Wander- und Bergsteig-Opening auf der Raxalpe.

Mit der Raxalp-Seilbahn zum gemütlichen Hüttenhüpfen.

Die Raxalp befindet sich unmittelbar hinter der Grenze zwischen Niederösterreich und der Steiermark. Dieses imposante aber auch malerische Bergmassiv liegt in den nördlichen Kalkalpen und zählt zum Europaschutzgebiet Nordöstliche Randalpen. Es gibt eine Vielzahl an interessanten Wanderrouten, die vom Fuß des Bergs hinauf auf die Rax führen. Von leichten Waldpfaden bis hin zu anspruchsvollen Gratwegen ist wirklich für jeden etwas dabei – auch für Kletterer ist die Rax ein absolutes Paradies. Da die Wander- und Bergsteigsaison aber noch jung ist und vielleicht die einen oder anderen über den Winter etwas eingerostet sind, wollen wir uns mit einer etwas bequemeren Aufstiegsmethode befassen. Die Raxalp-Seilbahn ist die wohl angenehmste Art die Rax kennenzulernen und erlaubt den Besuchern den Berg aus einer einzigartigen Perspektive kennenzulernen.

Freie Bahn für die Natur – Österreichs erste Seilbahn.

Man könnte meinen, dass die erste Seilbahn Österreichs eher in Tirol oder Vorarlberg zu finden wäre – aber nein, ausgerechnet hier auf einem der typischen Wiener Hausberge steht sie. Und hier ist wohl auch die Erklärung zu finden – denn schon Anfang des 20. Jahrhunderts war die Rax eines der beliebtesten Ausflugsziele der Wiener. Der Gedanke lag nah, den vielen Touristen eine einfache und bequeme Aufstiegshilfe zu bieten und so nicht zuletzt den Berghütten mehr Gäste zu verschaffen. Wäre nicht der Erste Weltkrieg dazwischen gekommen, hätte die Bahn wohl schon 10 Jahre früher die ersten Besucher auf den Berg befördert, so bestieg der erste Naturliebhaber 1926 die für damalige Zeiten revolutionäre Seilbahn.

Erst einmal oben angekommen, kann man die wunderschöne Landschaft genießen und natürlich gemütlich einkehren beim Hüttenhüpfen.

Anfang Mai wird offiziell das Wander- und Bergsteig-Opening auf der Rax gefeiert – damit fällt für viele, die es gar nicht erwarten können wieder in die Wanderschuhe zu springen, der Startschuss für die ersehnte Wandersaison. Eine der schönsten Arten den Berg zu erleben, ist das sogenannte Hüttenhüpfen – eine Tour die zu den wichtigsten urig rustikalen Berghütten, wie etwa der Höllentaler Holzknechthütte, dem Waxriegelhaus und vielen mehr führt.

Entspanntes Wandern mit Relaxfaktor zum Frühlingsstart.

Jetzt wo sich der Frühling von seiner schönsten Seite zeigt, ist die Rax eines der attraktivsten Ausflugsziele in der Nähe von Wien. Packen Sie die Wanderschuhe ein und entdecken Sie eine der schönsten Berglandschaften Ostösterreichs!

Redaktion
Autor: Redaktion