Eine süße Versuchung – Romantikurlaub in der Wachau

Residenz Wachau - Zeit zu zwei für Romantiker

Der Alltag kann manchmal schon an einem nagen – Kinder, Arbeit, Haushalt. Deswegen haben wir beschlossen, dass es allerhöchste Zeit war, uns endlich wieder selbst zu verwöhnen. Im Alltagstrott hat die Romantik ja leider oft nicht viel Platz und genau darum gönnen wir uns gerne immer wieder mal eine kleine Auszeit. Die Kinder brachten wir übers verlängerte Wochenende bei den Großeltern unter und schon ging’s los. Wir hatten uns nach der Suche im Internet für die Residenz Wachau entschieden. Wir mögen die Landschaft der Wachau sehr gern und waren auch schon öfters mit den Kindern zu einem Wanderausflug dort gewesen. Mit dem Auto fuhren wir von Wien kommend nur rund eine Stunde nach Aggsbach-Dorf, was für uns natürlich auch ein ganz großes Plus war. Ausschlaggebend waren aber eigentlich die Website-Fotos der verschiedenen Themensuiten in der Residenz Wachau, die uns gleich total begeisterten – genau das, was wir gesucht haben!

Jetzt lassen wir uns erst mal verwöhnen – wohlfühlen pur.

Kaum bei der Residenz Wachau angekommen, haben wir uns natürlich gleich einmal unsere Suite angesehen. Wir hatten uns für die Themensuite mit dem klingenden Namen „Süße Versuchung“ entschieden. Die Suite hat eine wunderschöne, freistehende Badewanne, von der aus man einen direkten Blick hinaus auf die Donau hat – für mich als Badewannen-Liebhaberin das Paradies auf Erden. Die Einrichtung der Suite hat uns unheimlich gut gefallen – die Möbel sind barock verspielt, und doch wirkt das gesamte Konzept sehr hell und modern. Das Bett alleine war ein absoluter Traum – geradezu kaiserlich! Das Zimmer steckt voller liebevoll gestalteter Details und man merkt gleich, dass hier wirklich jemand mit viel Leidenschaft bei der Sache war.

Auf zu einem romantischen Ausflug in der Wachau.

So gern wir unsere Suite auch hatten, das einmalige Wetter mussten wir auf jeden Fall nutzen. Also haben wir uns samt Picknickausrüstung zu einer leichten Wanderung durch die Wachauer Weingärten aufgemacht, wo wir dann auch unsere Picknickdecke ausbreiteten und einen romantischen Nachmittag genossen. Nach unserer Rückkehr beim Hotel haben wir uns dann auch noch in den großen Bioschwimmteich direkt vor dem Hotel gestürzt, der zwar noch recht kühl war, nach unserer Wanderung aber genau das Richtige. Zum krönenden Abschluss besuchten wir zum Aufwärmen auch gleich noch die Bio-Sauna. Es war wirklich alles vorhanden, was unser Herz begehrte.

Eine genussvolle Auszeit – Unser Romantikurlaub.

Das Essen in der Residenz Wachau war einmalig. Wir sind beide ziemlich verwöhnt und waren wirklich bei jedem Menügang mehr als sehr zufrieden. Ein Highlight ist natürlich die Terrasse, auf der man praktisch unmittelbar neben der Donau feine Wachauer Spezialitäten und ein Glaserl Grünen Veltliner genießen kann. Unser Kurzurlaub hier war wirklich unvergesslich. Bei unserem nächsten Hotelbesuch wollen wir die Suite „Donauprinzessin“ ausprobieren, die würde uns ganz besonders interessieren - Dort schläft man direkt auf einem Schiffdeck. Alles in Allem konnten wir uns hier richtig gut erholen und hatten endlich wieder einmal Zeit für uns. Über das Personal kann man nur Gutes sagen, die haben wirklich alles getan, um unseren Aufenthalt so schön wie möglich zu gestalten – mit Erfolg. Wir sagen danke und kommen ganz bestimmt wieder.