Mountainbiken in Saalbach

Unser Platz an der Sonne – das Hotel Sonnleiten in Saalbach

Saalbach ist im Winter eines der bekanntesten Skigebiete – aber auch wenn kein Schnee liegt, gibt es hier viel zu erleben und zu entdecken.

Gleich nachdem wir den ausgezeichneten Wetterbericht für die kommenden Tage gesehen hatten, wussten wir: Das müssen wir ausnutzen! Wir sind beide leidenschaftliche Mountainbiker, haben es aber dieses Jahr noch überhaupt nicht geschafft, mal eine größere Ausfahrt zu machen. Wir waren erst vergangenen Winter in Saalbach-Hinterglemm zum Skifahren und haben da schon drüber geredet, dass es hier auch zum Mountainbiken sicherlich einmalig ist. Auf der Suche nach einem bikerfreundlichen Hotel sind wir dann auf das Hotel Sonnleiten gestoßen. In der Fullservice-Bikestation gibt’s alles, was das Bikerherz begehrt: hier kann man verschiedene Bikekursen buchen und findet auch gleich die passenden Profi-Bikes zum Ausleihen – wir sind allerdings mit den eigenen Bikes angereist.

Im Frühling gibt der Schnee den Blick frei auf die aufblühende Naturlandschaft des Glemmtals.

Wir kannten Saalbach und das Glemmtal wie gesagt bis jetzt nur von unseren Winterurlauben – wenn der Schnee verschwunden ist und das Gras wieder saftig grün ist, ist das Tal kaum wiederzuerkennen. Von unserem Zimmer aus hatten wir einen traumhaften Blick hinaus aufs Glemmtal. Nachdem wir uns das Hotel angesehen hatten, zogen wir uns gleich unsere Mountainbikesachen an und schwangen uns auf unsere Drahtesel. Zum Starten hat uns Hausherr Dino Gerns als Guide zu einem angenehmen Downhill-Trail quer durch die Saalbacher Wälder mitgenommen. Mit der Bikegondel ging’s hinauf auf den Berg und dann über einen der schönsten Singletrails, den wir bis jetzt befahren durften, hinunter ins Tal. Ganz unten gibt’s sogar eine Waschstation, um nach erfolgreich absolviertem Downhill die Bikes wieder sauberzukriegen. Aber nachdem die Strecke schön trocken war und wir uns über ausgezeichnetes Wetter freuen durften, war sie diesmal nicht vonnöten.

Nach einer anständigen Mountainbike-Tour erst mal wieder richtig relaxen.

Besonders toll im Sonnleiten fanden wir das Hallenbad. Es gibt echt nichts Besseres nach einer ausgiebigen Radtour in der Sonne, als ein paar Runden zu schwimmen. Man merkt gleich, wie sich die einzelnen Muskeln wieder lockern. Anschließend sind wir immer noch für ein paar Minuten in die Sauna, bis wir dann auf den gemütlichen Ruheliegen sanft entschlummert sind. Wer den ganzen Tag lang auf dem Rad unterwegs ist, hat sich natürlich dementsprechend eine feine Mahlzeit verdient. Was das angeht, waren wir echt zufrieden. Das Restaurant im Hotel Sonnleiten hat wirklich eine exzellente Küche und bietet sowohl regionale Schmankerln wie auch andere Köstlichkeiten – unter anderem auch den besten Schweinsbraten, den wir je verspeisen durften.

Der ideale Startpunkt für Mountainbike-Touren rund um Saalbach.

Für unseren Mountainbike-Urlaub war das Hotel Sonnleiten die absolut perfekte Wahl. Im Winter liegt das Hotel übrigens direkt an der Skipiste – gut möglich also, dass wir hier heuer noch mal zu Gast sein werden, denn die Gastfreundschaft im Sonnleiten haben wir echt genossen.

Redaktion
Autor: Redaktion
Tags
Saalbach Hinterglemm
Salzburg