Wir erobern Kärnten!

 Auf Wanderurlaub im Hoteldorf Schönleitn – eine wunderschöne Herbstwoche in Südkärtnen.

Nachdem der Sommer nun nach einigen vielleicht schon zu heißen Tagen zu Ende geht, haben wir uns vorgenommen, den schönen Spätsommer und Herbst auszunutzen. Ein Wanderurlaub in Kärnten war da genau die richtige Idee. Bei der Wahl unseres Hotels war uns besonders wichtig, dass es irgendwo in der Nähe des Faaker Sees sein sollte. Erstens haben wir Verwandte in der Gegend und zweitens waren wir schon immer ganz verliebt in die tolle Landschaft rund um den See. Weil für uns als Familie mit zwei Kindern (Lena und Stefan) ein winziges Hotelzimmer erst gar nicht infrage gekommen ist und wir auch sehr gerne selber kochen wollten, haben wir eines der Appartements im Hoteldorf Schönleitn gebucht, das bei unseren Kids schon beim Ansehen der Bilder im Internet für Begeisterungsstürme gesorgt hat.

Auf Urlaub und doch zu Hause – daheim im Dorf.

Nach einer nicht allzulangen Autofahrt sind wir schließlich schon am frühen Nachmittag angekommen. Die Bilder, die wir vorab gesehen haben, sahen zwar schon spitze aus, vor Ort hat’s uns dann aber doch noch ein wenig besser gefallen. Normale Hotels sind sowieso nicht so unsere Sache und das Hoteldorf Schönleitn war uns durch seine lockere Aufteilung, eben wie der Name schon sagt „dörflich“ und geradezu malerisch, sehr gut gefallen. Auch das nette Personal hat uns vom ersten Augenblick an das Gefühl gegeben, willkommen zu sein. Zum Faaker See hinunter war es wirklich nur einen Katzensprung – was sich als nützlich herausgestellt hat, weil wir trotz der Jahreszeit noch ein paar schöne Badetage hatten. Die Hauptattraktion für Lena und Stefan war natürlich unser Appartement, das sie sofort erkundet haben sobald wir den Schlüssel dafür hatten.  Unser Appartement war geradezu riesig und hatte mehr als genug Platz für unsere kleine Familie. Highlight war der hübsche Kachelofen, der bei uns allerdings kalt blieb, weil das Wetter und die Temperaturen wirklich einmalig warm waren.

Aktiv in den Herbst – mit gepacktem Rucksack durch die wunderschöne Naturlandschaft rund um den Faaker See.

Die ganze Region rund ums Hoteldorf Schönleitn ist ein richtiges Wanderparadies. Auch wenn sich unser Nachwuchs erst gar nicht von ihrem liebgewonnenen Appartement trennen wollten, haben wir gleich am ersten Tag unsere Rucksäcke gepackt und uns zur ersten Tour aufgemacht. Wir waren fast an jedem Tag unterwegs, weil das Wetter einfach nur ein Hammer war. Wieder im Hotel haben wir uns gleich in den riesigen Pool gestürzt (für kältere Tage gibt’s übrigens auch ein Hallenbad).

Genau das Richtige für einen entspannten Familienurlaub.

Das Dorf Schönleitn hat ein Riesenangebot für kleinere Kinder aber auch Jugendliche – wie unsere beiden. Diesmal haben wir das kaum genutzt, weil wir ja praktisch die ganze Zeit gemeinsam unterwegs waren. Aber nachdem die Augen unserer Kids größer geworden sind, als sie vom Klettergarten, Abenden am Lagerfeuer und Klippenspringen gehört haben, werden wir sicher spätestens nächsten Sommer nochmal herkommen. Denn wenn unsere Lieblinge beschäftigt sind, haben wir nächstes Mal auch etwas mehr Zeit für uns. Der Urlaub im Dorf Schönleitn war jedenfalls für uns alle ein echtes Erlebnis, das wir so schnell nicht vergessen werden. Wir kommen wieder – versprochen.

 

Redaktion
Autor: Redaktion