Gröden: Wander-Hype in den Dolomiten und zahlreiche Genussmomente

Im Dolomitental Gröden wird der Wander-Hype immer mehr zum Lifestyle-Phänomen.

Wer sich gerne die Wanderschuhe schnürt, es liebt, sich sportlich-modebewusst zu kleiden und auch im Urlaub gerne etwas auspowert, um sich anschließend auf sattgrünen Almen verwöhnen zu lassen, der sollte den Wandersommer in Gröden in all seinen Facetten auskosten.

Aufstiegsanlagen, die von den Ortszentren St. Ulrich, St. Christina und Wolkenstein aus starten, erleichtern den Einstieg in das unendlich scheinende Wandergebiet ebenso wie die gut organisierten Busverbindungen, die das Tal mit den Dolomitenpässen rund um die Sellagruppe verbinden. Auf 2.000 m angekommen, kann es schon leicht passieren, dass es einem beim Anblick der sagenumwobenen Dolomitenwelt die Sprache verschlägt: Die „Bleichen Berge“, welche seit 2009 zum UNESCO Welterbe gehören, werden nicht umsonst als die „schönsten Berge der Welt“ bezeichnet. Es ist schon eindrucksvoll, welch tolle Felsformationen es hier zu bestaunen gibt: Bizarre Türme wechseln sich mit senkrechten Wänden und filigranen Spitzen ab – ein Wunder der Natur. Oder, wie der Schweizer Le Corbusier die Dolomiten einmal nannte, „die schönste natürliche Architektur der Welt“. Hier sollte man unbedingt einige Momente ausharren und einfach nur genießen. Einatmen – ausatmen – auftanken: Rasch geraten Körper und Geist in Balance und jeder Atemzug verwandelt sich in pure Lebensenergie.

Wanderlust für jedermann

Auf gut ausgeschilderten Wegen darf man der Wanderlust gleich anschließend nach Belieben frönen, denn hier gibt es tatsächlich die Qual der Wahl – einfache gepflegte Wanderwege warten auf weniger trittsichere Wanderer wie anspruchsvolle Pfade und Klettersteige auf ganz Geübte. Ob Einsteiger oder Bergsteiger: Sicher ist, dass ein jeder Augenblick zum Genussmoment wird. Wobei der Genuss nun erst beginnt, denn schon beim Erreichen der nächsten Almhütte geht es mit den Sinnesfreuden weiter.

Genusswandern zwischen zwei Welten

Gemütliche Einkehrstätten verwöhnen ihre Besucher mit allerlei Leckerbissen: Diese reichen von mediterranen Köstlichkeiten bis hin zu regionalen Schmankerln, begleitet von edlen Tropfen aus italienischen Provinzen und Südtiroler Weingütern. Ein Teller Spaghetti schmeckt hier genauso lecker wie eine Portion Knödel mit Krautsalat, und ein Pinot Noir ebenso wie ein Südtiroler Lagrein. Die typische Grödner Gastlichkeit und das Verwöhnpanorama gibt es ohnehin obendrauf: Hier wird der Gast rasch zum Freund und der Wirt zum geselligen Geschichtenerzähler.

Wanderurlaub Extended

Damit aber nicht genug. Auch nach Sonnenuntergang ist in Gröden immer etwas los: schicke Bars, verlängerte Laden-Öffnungszeiten, spannende Veranstaltungen und moderne Geschäfte sorgen dafür, dass der Tag nach Maß ausklingen darf. In Gröden wird der Wanderurlaub garantiert zum Hit!

Na, auch Lust auf Ihren Urlaub im schönen Grödental bekommen? Holen Sie sich gleich weitere Informationen und Inspirationen.

Jetzt Gröden entdecken!

13.06. // Sommer 0 Kommentare
Redaktion
Autor: Redaktion
Tags
Dolomiten
Südtirol