Naturlehrpfad

Tauferer Naturlehrpfad

Der Tauferer Naturlehrpfad wurde 2004 errichtet

Startpunkt: Rathausplatz Sand in Taufers
Ankunftspunkt: Rathausplatz Sand in Taufers
Wegnummer: orangefarbenes Eichhörnchen
Schwierigkeitsgrad: leicht

Gehzeit: 3 Stunden - 4 Stunden
Ausrüstung: Wanderschuhe, feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Das Wegsymbol ist ein orangefarbenes Eichhörnchen. Das Kennzeichen dieses Weges sind Schautafeln, welche Fauna, Flora, historische Anbauformen und Charakteristika dieser Kulturlandschaft erläutern, außerdem Anregungen zum Tasten, Erforschen, Erinnern, Nachdenken bieten: Er lädt den Besucher ein, mit offenen Augen und Ohren durch die Natur zu wandern.

Der Naturlehrpfad beginnt am Tauferer Rathausplatz, wo Sie Richtung Norden starten. Nach ca. 50 Metern zweigt der Weg rechts ab, den Fluss überqueren und am Flussufer bis zum Einstieg Burgpromenade wandern. Hier beginnt rechter Hand der Anstieg. Er führt unter dem alten Zollportal durch und weiter die Schotterstraße hinan. Die Burg ist eine Besichtigung wert.

Der Naturlehrpfad hingegen führt am Schloss vorbei Richtung Nordosten. Hier erwartet Sie eine wunderbare Aussicht über das Tauferer Tal. Nach etwa einer Dreiviertelstunde steigen Sie Richtung Fluss ab und an dessen rechtem Ufer spazieren Sie unter kühlenden Erlen und Weiden zum Tauferer Naturschwimmbad.

Auch dieses lädt zur Rast oder sogar zum Baden ein. Sie überqueren nun Wiesen und Felder und erreichen nach etwa einer halben Stunde wieder den Ausgangspunkt, den kühlen Gänsebrunnen am Rathausplatz.

Quelle: www.suedtirol.info

Weitere Informationen