HOME | Kontakt & Impressum | Presse | Werbung auf Wandern.com

Der Wandern-Blog

Im Wander-Blog erfahren Sie als Erster neue Termine und Infos.

Wandern.com Community

Tirol

 - Kitzbüheler Alpen - Brixental

Wetter Kirchberg in Tirol
Bewölkung
16 °C
11 °C
Windrichtung SSO
Stand : 23.10.2014, 09:15
Quelle: www.wetter.at
Ideal zum Abkühlen nach einem Wandertag - die Ostsee mit ihrem langen Sandstrand © TMV/outdoor-visions.com
Mecklenburg-Vorpommern

Gewinnen Sie
einen Wanderurlaub für 2 Personen

Entdecken Sie die eindrucksvolle Natur Mecklenburg-Vorpommerns auf Schuster Rappen.

MEHR ...

 

Gaisberggipfel




Bewertung:
Übermittlung Ihrer Stimme...
Bewertung: 3.7 von 5. 3 Stimme(n).
Startpunkt: Bergstation des Gaisberglifts
Ankunftspunkt: Bergstation des Gaisberglifts
Wegnummer:
Schwierigkeitsgrad: mittel

Länge: 7.80 km
Gehzeit: 2 Stunden - 4 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter
Ausrüstung: Wanderschuhe, feste Schuhe





Tourenbeschreibung:

Gaisberggipfel

Ausgangspunkt ist Kirchberg bzw. der Gaisberglift - wir starten die Wanderung an der Bergstation des Gaisbergliftes.
Von hier aus halten wir uns links, es geht bergauf zur Bärstättalm. Eine schwierige, aber sehr beliebte Route geht hoch zum Kaiserblick und über den Höhenweg bis zur Bärstättalm. Hinter der Hütte führt ein Almweg zum Gipfekreuz. Nach dem Überqueren des Gaisbergjoches folgt ein kurzer, steiler Abstieg über den Nagillersteig. Nach dieser Herausforderung erreichen wir die Harlassangerkapelle (Maria Heimsuchung). Auf einem relativ ebenen Pfad geht es zurück zur Bärstättalm und weiter zum Gaisberg-Sessellift. Von hier aus fährt man entweder mit dem Lift ins Tal oder nimmt den Forstweg/Rodelweg bergab zum Alpengasthof Obergaisberg (nur im Winter geöffnet). An der Kirchangerkapelle vorbei führt der Weg zurück nach Kirchberg.

Es wäre auch möglich, über die Route 5a) abzusteigen.
Alternativen: Von der Kobingerhütte aus kann man entweder der Nr. 7a) folgend bis nach Rettenbach oder der Nr. 7) folgen bis zur Talstation KiWest wandern. Von der Bärstättalm aus erreicht man der Route Nr. 6) folgend den Seislboden im Spertental.
Gehzeitl: 4-6 Stunden

Quelle: Tourismusverband Kitzbüheler Alpen-Brixental