• Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
Bonsaimuseum

Bonsaimuseum Seeboden

Der Bonsai: Ferne Illusion und nahe Realität

Bei einem Bonsai handelt es sich nicht um eine spezielle Baumzüchtung, sondern um Gehölze, die aufgrund entsprechender Pflege in Form und Größe verändert werden. Die Bonsaipflege ähnelt somit dem traditionellen Obstbaumschnitt in unseren Breiten. Ursprünglich aus China kommend, ist in Japan die Bonsaikultur auf besonders fruchtbaren Boden gefallen. Dort ist sie längst als Kunstrichtung anerkannt.

Das Prinzip Bonsai basiert auf dem Phänomen unserer Wahrnehmung, Bäume in der Natur nur dann als Ganzes wahrzunehmen, wenn wir weit genug entfernt sind, sie überschauen zu können. Somit ist die Besonderheit des Bonsai, dass man an ihm, trotz scheinbarer Distanz, Details wie Rinde, Laub, Blüten, ... im selben Moment erkennen kann.

 

Baumriesen in Miniatur

Bonsaizüchter haben das Ziel einem Baum eine gewisse Ausstrahlung zu verleihen, wobei er die Illusion eines ausgewachsenen Baumes verbreiten soll. Durch seine Form, die einer Miniatur gleichkommt, soll das Gewächs Würde und Alter suggerieren, eine Geschichte erzählen und den Betrachter in seinen Bann ziehen.

 

Bonsaikunst in Seeboden

Fast ebenso lange, wie es den Bonsai in Europa gibt (25 Jahre), gibt es auch das Bonsaizentrum in Seeboden. 6000 Bonsai, davon 120 verschiedene Sorten, werden im Umfeld eines japanischen ZEN- Gartens ausgestellt.


Als eines der größten und ältesten Bonsaizentren in Europa, werden hier auch diverse Veranstaltungen zur Bonsaikunst- und Pflege abgehalten.

Weitere Informationen

      Logo Millstätter See

      Infocenter Millstätter See
      Thomas-Morgenstern-Platz 1 // 9871 Seeboden

    • +43 4766 3700-0
    • info@millstaettersee.at
    • www.millstaettersee.com
    • Facebook
    • millstaettersee
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Millstätter See Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.