• Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
Baldramsdorf

Baldramsdorf

Eine einst mächtige Burg

Am südlichen Rand des Lurnfeldes, am Fuße des Goldeck, erstreckt sich das in mehrere Ortsteile untergliederte Baldramsdorf.

Erstmals im Jahre 1166 urkundlich erwähnt, gibt der Ort auch der Gemeinde seinen Namen.

Das bedeutendste Stück der Baldramsdorfer Pfarrkirche, ist das auf der Rückseite auf 1555 datierte Fastentuch. Das großformatige Stoffbild (4,85 x 7,30 m), welches heute fest im südlichen Schiff installiert ist, diente einst der Verhüllung des Altarraumes in der Fastenzeit.

Das 1. Kärntner Handwerksmuseum befindet sich im "Paternschloss" in Unterhaus. Die Sammlung des Museums, großteils mit Exponaten aus Oberkärnten, widmet sich der Geschichte und Präsentation alter Handwerke und Gewerbe.
Aus der im 11. Jahrhundert erbauten und einst so mächtigen Ortenburg wurde im Laufe der Zeit eine Ruine, die im Zuge einer Wanderung am Bienenlehrpfad besichtigt werden kann.

Weitere Informationen

      Logo Millstätter See

      Infocenter Millstätter See
      Thomas-Morgenstern-Platz 1 // 9871 Seeboden

    • +43 4766 3700-0
    • info@millstaettersee.at
    • www.millstaettersee.com
    • Facebook
    • millstaettersee
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Millstätter See Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.