• Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
Etappe 4

Höhensteig - Etappe 4 - Fresach, Ferndorf "Auf den Weltenberg Mirnock"

Sinnliches Naturerlebnis und Reise ins Ich: magische Orte, faszinierende Ausblicke, Kraftplätze und die Geschichte des Mirnockriese der dem Berg zu seiner heutigen Erscheinung verholfen haben soll begleiten Sie auf Etappe 4.

Startpunkt: Gasthof Bergfried (1.128 m)
Ankunftspunkt: Strandbad Ferndorf
Schwierigkeitsgrad: mittel

Länge: 21.00 km
Gehzeit: 9 Stunden
Höhenunterschied: 1.425 m

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Wegbeschreibung

Vom Gasthof Bergfried in Gschriet führt ein Wanderweg vorbei am Bodeneck bis auf den Gipfel des Mirnocks. Über die Scala Paradisi, der schönste Platz der Region, geht es über den Wanderweg weiter vorbei an der Seeberührung am Berg bei der Rinderlacke unterhalb des Rindernocks, vorbei am Lochvisierstein Menhir, dem siebenstämmigen Baumheiligtum und der Kräuterwiese bis zur Gingerhütte. Über eine befestigte Straße und einem Wanderweg führt dann die Etappe bis zum Gasthof Klammer.

Vom Gasthof Klammer führt die Etappe entlang der asphaltierten Straße durch Mooswald Richtung Stanahof. Vorbei am Stanahof geht es Richtung Gschriet bis zur Alten Schule. Dort geht die Straße weiter bis zur Kreuzung mit der Landesstraße. Dieser wird nun auf einem kurzen Stück gefolgt bis zur Ortschaft Glanz. Von dort führt die Etappe über den Wanderweg (Nr. 95) direkt zum Strandbad Ferndorf.

Der schönste Platz: "Sternenbalkon"

Wenn die Sonne ihre letzten Strahlen über den Millstätter See schickt, erreichen die Wanderer beim Gasthof Bergfried in Gschriet den „Sternenbalkon“ – ein Platz zum Träumen und Schauen. Hier schweift der Blick von den Hohen Tauern über die grünen Almen der Millstätter Alpe zum ins Abendlicht getauchten Millstätter See. Bei den Mirnockbauern lässt es sich gut rasten – bei Most und Kärntner Kasnudel. Den Durst löscht auch das Wasser der zahlreichen Quellen, das einen hohen Mineraliengehalt aufweist.

Unser Tipp: Picknicken sie bei Sonnenuntergang am Sternenbalkon!

Einkehrmöglichkeiten

  • Alpengasthof Bergfried
  • Gasthaus Klammer
  • Buschenschenke Baumgartner
  • Alpengasthof Walder
  • Gingerhütte
  • Renate´s Einkehr

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Mirnockbauern

Quelle: Millstätter See Tourismus GmbH

Weitere Informationen

      Logo Millstätter See

      Infocenter Millstätter See
      Thomas-Morgenstern-Platz 1 // 9871 Seeboden

    • +43 4766 3700-0
    • info@millstaettersee.at
    • www.millstaettersee.com
    • Facebook
    • millstaettersee
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Millstätter See Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.