• Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
Etappe 5

Millstätter See Höhensteig - Etappe 5 - Ferndorf, Spittal "Immer dem Millstätter Südufer entlang"

Immer dem Millstätter See Südufer entlang für Etappe 5 des Millstätter See Höhensteigs.

Schuhe ausziehen und über einen Steg aus Steinen hinauswandern zur Bank im Millstätter See, ein Fußbad im Naturmoor Egelsee nehmen oder auf den Spuren von Katharina Salamanca durch das Schloss Porcia wandeln bevor es wieder bergan zum Gipfel des Goldecks geht...

Wegbeschreibung

Vom Strandbad Ferndorf führt die Etappe über den Millstätter See Radweg de m Südufer entlang bis zum Laggerhof. Vom Laggerhof geht es über die asphaltierten Straße durch die Ortschaften Großegg und Winkl bis zur Kreuztratte. Auf einem Wanderweg geht es anschließend bis zum Egelsee und von dort aus bis zum Gasthof Lug ins Land. Von dort aus geht man den Weg wieder zurück zum Egelsee und dann Richtung St. Wolfgang. Vorbei am Kreuzstein, dem Wolfsberg und St. Sigmund erreicht man dann St. Wolfgang. Von dort führt eine befestigte Straße Richtung Seeboden bis zur Steinerbucht. Von der Steinerbucht aus folgt man der befestigten Straße bis zum Infocenter Millstätter See.

Vom Infocenter Millstätter See folgt man der asphaltierten Straße bis zur Steinerbucht und dann Richtung Spittal weiter. Kurz vor der Lieserüberquerung erfolgt der Einstieg in den Liesersteig. Dieser Wanderweg führt bis zum Stadtrand von Spittal. Vorbei am Neuen Platz und durch den Stadtpark erreicht man den schönsten Platz der Region, „Auf den Wegen der Salamanca“. Durch den Stadtpark zurück biegt man in die Ortenburgerstraße ein und folgt dieser bis zu ihrem Ende bei der Draubrücke. Dort folgt man der asphaltierten Straße weiter bis zur Abzweigung links Richtung Kalthof. Man folgt der Straße weiter bis kurz vor dem Gasthof Hopfgartner und dort steigt man in den alten Goldeckweg, eine befestigte Schotterstraße, ein, der direkt zum Gasthof Krendlmar führt. Von dort geht es über einen Wanderweg zur Mittelstation der Goldeckbahn.

Alternative: Biegen Sie in der Ortenburgerstraße zur Goldeck Seilbahn. Mit der Seilbahn geht es gemütlich und mit viel Aussicht bis zur Mittelstation.

Der schönste Platz: "Auf den Wegen der Salamanca"

Schon Gräfin Katharina Salamanca flanierte einst durch den Spittaler Stadtpark. Die Ehefrau von Graf Georg, dem damaligen Besitzer des Schloss Porcia, war ob ihrer Härte und Bosheit im Land bekannt. Der Sage nach hat sie ihr Gold im Gewölbe des Kellers einmauern lassen. Um dem Verrat zu entgehen, tötete sie sowohl ihre Zofe als auch den Maurer. Nach den schrecklichen Taten begann sich das Gewissen der Gräfin zu regen und sie irrte nächtelang durch die Säle des Schlosses - bis sie eines Morgens tot aufgefunden wurde. Ihr Geist aber wandelt bis heute Nacht für Nacht durch das dunkle Schloss...

Einkehrmöglichkeiten

  • Gasthof Laggerhof
  • Seerestaurant Messner
  • Gasthof Lug ins Land
  • Gasthof Simeter
  • Gasthof St. Wolfgang

Übernachtungsmöglichkeiten

  • Castell-Castle Schloss Rothenthurn
  • Gasthof Lug ins Land

Quelle: Millstätter See Tourismus GmbH

Weitere Informationen

      Logo Millstätter See

      Infocenter Millstätter See
      Thomas-Morgenstern-Platz 1 // 9871 Seeboden

    • +43 4766 3700-0
    • info@millstaettersee.at
    • www.millstaettersee.com
    • Facebook
    • millstaettersee
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Millstätter See Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.