• Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
  • Millstätter See Tourismus GmbH
Rundwanderweg zum Mirnock

Rundwanderweg zum Mirnock

Wegbeschreibung

Vom Haus Spieler (beschränkte Parkmöglichkeit) dem Güterweg folgend, erreicht man in ca. 1,5 Std. Gehzeit die unbewirtschaftete Neugartenhütte auf der Rauteralm. Die ersten 400 HM können auch auf einem kürzeren Bergpfad zurückgelegt werden.

Startpunkt: Haus Spieler, Gschriet (Ferndorf )
Ankunftspunkt: Gschriet (Ferndorf)
Wegnummer: 1901, 190
Schwierigkeitsgrad: mittel
Länge: 12.60 km
Gehzeit: 4.5 Stunden
Höhenunterschied: 980 m
Wegbeschaffenheit: Schotter
Ausrüstung: Bergschuhe
Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Ab der Neugartenhütte wandert man auf einem Bergpfad weiter und folgt dem Weg Nr. 1901/190 bis zum Mirnockgipfel.

Rückweg: Über den Bodennock Richtung Alpengasthof Possegger.

Geschichte

Hoch über dem Millstätter See, im Bergort Gschriet, gibt es die „Orte der Kraft“, von denen Energie mit sehr hoher, rechtsdrehender Frequenz ausgeht. Die heilenden Energiepunkte wurden vom deutschen Radiästhesisten Josef Georg aus Eppelborn entdeckt. Beim Kraftort 2 stellte er eine so hohe Frequenz fest, dass sie mit der kosmischen Farbe Indigo vergleichbar ist (= kosmischer Strahl).

Spezialitäten

Alpengasthof Possegger mit hofeigenen Lebensmitteln, rechtsdrehendes Jogurt und Kärntner Spezialitäten.

Quelle: Bergberührungen® rund um den Millstätter See

Weitere Informationen

      Logo Millstätter See

      Infocenter Millstätter See
      Thomas-Morgenstern-Platz 1 // 9871 Seeboden

    • +43 4766 3700-0
    • info@millstaettersee.at
    • www.millstaettersee.com
    • Facebook
    • millstaettersee
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Millstätter See Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.