Ossiacher See

Ossiacher See

Seensucht in Dur und Moll

Per Panorama-Kanzelbahn entschwebt man in wenigen Minuten vom Seeufer hinauf auf den Berggipfel.

Der Ossiacher See, seines Zeichens der drittgrößte See Kärntens, gilt nicht nur in Fischer- und Wassersportler-Kreisen als Top-Destination. Auch Kulturfreunde verweilen gerne an seinem Ufer. Schließlich geben einander in der Heimat des Carinthischen Sommers weltbekannte Konzertstars und Orchester die Klinke in die Hand. Austragungsort des Festivals ist das Stift aus dem 11. Jahrhundert mit einer prächtigen spätbarocken Kirche. Prädikat: besonders wertvoll!

Familienfreundliche Ausflugsziele wie die Adlerwarte, der Affenberg oder die Burg Landskron begeistern auch die kleinsten Gäste. Schwimmen ist natürlich auch ein Hit: Im bis zu 27 Grad warmen Wasser verkühlt sich nicht einmal die Oma – und dank des besonders mineralhältigen Schlamms wird dem See sogar eine besondere Heilkraft nachgesagt.

Aktive Urlauber lassen es sich nicht nehmen, die Nordic Walking und Lauf-Strecken entlang des Sees zu testen. Und eine Wanderung auf der Gerlitzen, dem Hausberg der Ossiacher, ist in jedem Fall lohnenswert.