Treppelweg

Treppelweg in der Kripp-Klamm

Der Historische Treppelweg in der Kripp-Klamm

Startpunkt: Landl

Ankunftspunkt: Landl
Schwierigkeitsgrad: leicht 

Gehzeit: 45 Minuten - 1 Stunde
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese 
Ausrüstung: Wanderschuhe, feste Schuhe 

Eignung: Eignung Senioren
Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Im Ortsteil Krippau der Gemeinde Landl wurde der historische Treppelweg mit dem Herzstück in der Kripp-Klamm entlang des Ennsufers wieder begehbar gemacht.

Hans Gasteiger, ein berühmter Tiroler Wasserbaumeister und Erbauer des Reiflinger Rechens, errichtete um 1570 unter schwierigsten Bedingungen diesen Transportweg entlang der Enns, um den Flußaufwärts Transport von Schiffen mit Pferdezug zu ermöglichen. Vergleichbar mit dem Treppelweg an der Donau waren Mensch und Tier in diesem felsigen Gelände um Vielfaches mehr gefordert.


Der attraktivste Punkt mit Blick auf die heute tief liegende Ennsenge beim so genannten „Hirschensprung“ versetzt den Betrachter in Staunen über die großen technischen Leistungen inmitten einer prachtvollen Naturkulisse. Thementafeln entlang des gut markierten rund 2,5 Kilometer langen Rundwanderweges geben genaue Auskunft über den geschichtlichen Hintergrund und informieren über die Instandsetzungsarbeiten durch die Pioniere Leibnitz des Österreichischen Bundesheers.

Die Begehung und Besichtigung des Treppelweges (Dauer rund 45 Minuten) kann je nach Witterungsverhältnissen von Mai bis Oktober erfolgen. Gewünschte Führungen bitte voranmelden!

Quelle: www.alpenregion.cc

Weitere Informationen