• Tourismusverband Almenland
  • Tourismusverband Almenland
  • Tourismusverband Almenland
Naturpark Almenland

Naturpark Almenland

Wandern mit Ausblick & Einkehr in der Steiermark

Inmitten der Steiermark und nur 50 Kilometer nördlich der Kultur- und Landeshauptstadt Graz, liegt der Naturpark Almenland.

Seine 125 zusammenhängenden, bewirtschafteten Almen sind einzigartig in Europa und ein großartiges Wandergebiet! Wer hierher kommt, den erwartet ein großes Wanderwegenetz über weiche Almböden und immer mit großartigen Ausblicken weit ins Land hinaus. Hier geht es nicht um Höhenmeter oder Gipfelsiege, sondern um die Freude am Gehen in wunderbarer Landschaft.

Andererseits ist das Almenland aber auch bekannt für seine Klammen, Höhlen und Schluchten. Die Bärenschützklamm ist eine der schönsten wasserführenden Klammen und führt über atemberaubende Stufen und Leitern hinauf auf die Teichalm oder gar zum Hochlantsch-Gipfel. Dieser wiederum ist auch über den „Franz Scheickl-Steig“ erreichbar, einem der vielen Angebote für Kletterfreude! Etwas gemütlicher geht es durch die Raabklamm, mit einer Länge von insgesamt 12 Kilometern Österreichs längste Klamm und ein Paradies für Schwarzstorch, Eisvogel oder Wiedehopf. Unter Tage kann der Naturpark in der Lurgrotte, dem Katerloch oder der Grasslhöhle erforscht werden - jede für sich ein Wunderwerk aus Stalagmiten, Stalaktiten, Kristallen und Seen!

Nicht ganz unwichtig ist dabei die Kulinarik. „Essen und Trinken halten Leib‘ und Seel‘ zusammen“ heißt es. Und deshalb gibt es entlang unserer Wanderwege ausreichend Hütten und Gastwirtschaften, bei denen es sich bestens einkehren lässt. Da nimmt man gerne Platz auf einer sonnigen Terrasse, genießt eine kräftige Rindsuppe mit „Z’sammglete Knödel“ oder einen Schwarzbeerstrudel mit Häferlkaffee und lässt dabei den Blick über die Landschaft schweifen. Das ferne Läuten der Kuhglocken und das Gelächter der entspannten Gäste sind die Begleitmusik!

Kinder wandern da gerne mit – eine Zeitlang zumindest. Bevor es dem Nachwuchs aber zu langweilig wird und „Streik-Drohungen“ in der Luft liegen, sollte ein kleiner Ausflug eingeplant werden. Da gibt es den Ökopark mit heimischen Tieren und einem richtigen „Tipi“, einen Lama-Hof oder eine Schafbäuerin mit ganz vielen streichelweichen Lämmern. Wenn aber Abenteuer und Bewegung angesagt ist, dann empfehlen wir unsere Sommerrodelbahn, den Motorikpark oder den Almerlebnispark. Das macht Kinder glücklich und müde und erhält den Familien-Frieden!

Damit bei all den Aktivitäten die Urlaubskasse nicht über Gebühr strapaziert wird, haben wir für unsere Gäste die GENUSScard entwickelt – für den Gratis-Eintritt bei über 120 Ausflugszielen in der Oststeiermark! Da ist auch die Fahrt mit dem Dampflokzug, die Miete von Elektro-Fahrrädern oder der lustige Ausflug auf dem Traktor-Anhänger kostenfrei möglich. Und dazu der  Eintritt in den Badesee oder in die Therme – falls es doch einmal regnet!

Durchatmen, den Körper wieder spüren, Menschen treffen, lachen und gut essen - das ist Urlaub im Naturpark Almenland!