Katholische Pfarrkirche

Katholische Pfarrkirche und Annenkapelle

Die katholische Pfarrkirche wurde 1522 bis 1532 durch Wolfgang Hagenbacher erweitert, wobei der spätromanische Turm in seiner Form belassen wurde. Der Hochaltar (1702 - 1704) wurde vom Tischlermeister Peter Hafner (Radstadt) und Bildhauer Martin Neuberg (Admont) geschaffen.

Über der Sakristeitür hängt ein Votivbild für Matthias von Katzpeck, Berggewerke in Schladming, aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Es zählt zu den schönsten Epitaphien Österreichs aus der Reformationszeit.

Der linke Seitenaltar wurde von Bergleuten gestiftet; Bergbausymbole im oberen Bild deuten darauf hin.


Annenkapelle

Im Friedhofsbereich der katholischen Kirche steht die Annenkapelle, die seit einiger Zeit als Veranstaltungsort für Konzerte des "Schladminger Musiksommers" verwendet wird. In einer Mauernische befindet sich eine Holzplastik "Anna Selbtritt" vom Schladminger Bildhauer Roland Reiter. An der Außenfront der Annenkapelle sieht man mehrere Marmorgrabsteine der Familie Katzpeck (Bergbauunternehmer im 16. Jahrhundert). Die Grabplatten waren ursprünglich im Boden der Pfarrkirche eingelassen.

Weitere Informationen