Sonntagkarsee

Sonntagkarsee

Hat im Frühsommer oft noch eine Eisdecke

Startpunkt: Preintalerhütte
Ankunftspunkt: Schwarzensee
Wegnummer: 784
Schwierigkeitsgrad: Keine Zuordnung

Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden, exponierte Stellen
Ausrüstung: Wanderschuhe

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Von der Preintalerhütte zunächst dem Bach folgend eben taleinwärts, bis sich eine Steilstufe aufbaut. Über diese in südöstlicher Richtung aufsteigend, erreicht man in ca. 1 Stunde den in einem prächtigen Hochkar liegenden unteren Sonntagkarsee (1962 m).

Entlang des Seeufers führt der Steig über eine weitere kurze Stufe zum Oberen Sonntagkarsee, 2062 m. Durch seine Höhenlage und durch die Abschirmung der umrahmenden Felswände trägt dieser Bergsee im Frühsommer noch oft eine Eisdecke.

Die im Karschluss sichtbare Rettingscharte vermittelt einen Übergang zum Schwarzensee im Kleinsölktal. Dieser Übergang wird jedoch sehr selten begangen. Dementsprechend ist auch die Wegausbildung und die Markierung. Bei der Benützung dieses hochalpinen Überganges möge daher besonders auf das Wetter und die richtige Ausrüstung Bedacht genommen werden!

Ein guter Tipp: Die nach gut einer Stunde zu erreichenden Sonntagkarseen sind auch ohne den Übergang ein lohnendes Ziel.

Quelle: Wanderführer Dachstein-Tauern. Zusammengestellt von Toni Breitfuss, 7. Auflage 2003/2004

Weitere Informationen