Breitlahnhütte

Breitlahnhütte

Preintalerhütte—Klafferkessel—Breitescharte—Kaiserscharte—Putzenalm-Schwarzensee—Breitlahnhütte

Ein anstrengender und sehr langer Übergang mit sehr vielen landschaftlichen Höhepunkten. Er führt von der Preintalerhütte über den Klafferkessel in das benachbarte Kleinsölktal mit Rückfahrmöglichkeit von der Breitlahnhütte (eventuell organisieren!)

Startpunkt: Preintalerhütte
Ankunftspunkt: Breitlahnhütte
Wegnummer: 702, 782
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ganztagswanderung
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden, exponierte Stellen
Ausrüstung: Wanderschuhe

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Der Weg führt wie vorher beschrieben zum Oberen Klaffersee. Von hier entsprechend der Markierung links abzweigend auf die in südlicher Richtung liegende Breite Scharte. Von dieser Einsattelung über Blockwerk absteigend zum Angersee gelangt man hier unmittelbar nach links ansteigend auf die Kaiserscharte.

Nun führt ein langer Weg über Kare und Rinnen abwärts, bis man zur bewirtschafteten Putzentalalm gelangt. Dieses Teilstück verlangt besondere Aufmerksamkeit auf Einhaltung des markierten Weges.

Von der Putzentalalm führt ein breiter Almweg talauswärts zum Schwarzensee und zur Breitlahnhütte mit Autobusanschluss bzw. Abholmöglichkeit.

Variante: Anstelle der Einbeziehung des Klafferkessels kann die Tour auch über das Waldhorntörl begangen werden. Man hält sich dabei an die Markierung auf das Waldhorn und steigt beim Waldhorntörl bis zu dem von der Breitscharte kommenden Weg ab.

Eine anstrengende Tagestour, die neben guter Ausrüstung auch etwas Orientierungssinn verlangt.

Quelle: Wanderführer Dachstein-Tauern. Zusammengestellt von Toni Breitfuss, 7. Auflage 2003/2004

Weitere Informationen