Hopfriesen-Giglach

Hopfriesen-Giglach

Überquerung des Giglachbaches

Startpunkt: Hopfriesenholdalm
Ankunftspunkt: Ignaz-Mattis-Hütte
Wegnummer: 776
Schwierigkeitsgrad: mittel

Gehzeit: 3 Stunden - 4 Stunden
1 1/4 Stunde Abstieg zur Ursprungalm im Preuneggtal mit Rückfahrmöglichkeit nach Schladming
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Bei der Hopfriesenholdalm den Obertalbach überschreitend, führt Weg Nr. 776 zunächst durch das Giglachtal im Wald aufwärts zur Lackneralm.

Nach der Überquerung des Giglachbaches zieht der Steig in Windungen empor zum Knappenkreuz, das sich in einer Felsnische oberhalb des Wasserfalles befindet. Hier bietet sich auch ein Tiefblick auf den durch seine dunkelgrüne Färbung grundlos erscheinenden Landauersee.

Nun durch das allmählich flacher werdende, besonders reizvolle Giglachkar mit den zum Teil verfallenen Almhütten, zum Unteren Giglachsee, an dessen Nordufer der Steig zur Ignaz-Mattis-Hütte führt (1986 m). Von der Hütte ca. 1 ¼ Stunden Abstieg zur Ursprungalm im Preuneggtal mit Rückfahrmöglichkeit nach Schladming.


Quelle: Wanderführer Dachstein-Tauern. Zusammengestellt von Toni Breitfuss, 7. Auflage 2003/2004

Weitere Informationen