Übergang Breitlahnhütte

Übergang Breitlahnhütte

Untertal mit dem Kleinsölktal

Eine Tagesetappe des Weitwanderweges Nr. 702, der das Untertal mit dem Kleinsölktal verbindet.

Wegnummer: 702
Schwierigkeitsgrad: mittel

Gehzeit: 4 Stunden - 5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden, exponierte Stellen
Ausrüstung: Wanderschuhe

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Man überquert knapp östlich der Preintalerhütte den Bach und steigt auf der gegenüber liegenden Seite steil an. Nach der Abzweigung des Weges Nr. 782 hält sich Weg Nr. 702 nach rechts steil aufwärts und führt über das weitläufige Trattenkar etwa auf die Höhe der Wildlochscharte, wo man zum Südgrat der Hochwildstelle abzweigt.

Weg 702 wendet sich von hier nach rechts zur Trattenscharte, womit der höchste Punkt der Tagesetappe erreicht wird (2408 m). Ein kurzer Abstieg leitet zu einem kleinen Seenlabyrinth — den Goldlacken — hinunter. An dieser Stelle teilt sich der Weg ins Sattental und rechts haltend über die Lassachalm zur Breitlahnhütte.

Es ist ein sehr langer Abstieg mit ca. 1300 Höhenmetern, jedoch landschaftlich sehr reizvoll und nicht selten begegnet man auf diesem Wegstück einer Kreuzotter.

Quelle: Wanderführer Dachstein-Tauern. Zusammengestellt von Toni Breitfuss, 7. Auflage 2003/2004

Weitere Informationen