Preintalerhütte

Preintalerhütte

Der Planai-Höhenweg zur Preintalerhütte

Ein alpiner Weg in großartiger Landschaft, der jedoch neben guter Ausrüstung unbedingt Trittsicherheit erfordert.

Startpunkt: Schladmingerhütte
Ankunftspunkt: Preintalerhütte
Wegnummer: 779, 781, 782
Schwierigkeitsgrad: mittel

Gehzeit: 7 Stunden - 8 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Wiese, Almboden
Ausrüstung: Wanderschuhe

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Von der Schladmingerhütte auf Weg Nr. 779 bis auf die halbe Höhe des Krahbergzinkens. Vom Wegweiser quert der Weg die steile Südwestflanke des Krahbergzinkens und führt über den Verbindungsgrat auf den Seerieszinken.

Knapp unter dem Gratverlauf des Höchsteinzuges führt ein schmaler Steig auf- und absteigend über die Tiefentalscharte zum Spielbühel (erster Tiefblick zum Riesachsee) und von hier weiter zu einer Weggabelung kurz nach der Hasenkarscharte.

An dieser Stelle befindet sich ein Wegweiser zum Höchstein, zur Krummholzhütte und zur Hans-Wödl-Hütte. Weg Nr. 779 führt von der Weggabelung ein kurzes Stück hinab über ein großes Kar zu Weg 781, der dann in den Weg 782 einmündet. Dieser führt schließlich über die Neualm zur Preintalerhütte hinunter. Vorsicht ist bei dieser Tour im Frühsommer geboten, weil oft steile Schneefelder zu queren sind und der Steig nach dem Ausapern manchmal Schäden durch Lawinengänge aufweist.


Quelle: Wanderführer Dachstein-Tauern, Regionalverband Dachstein-Tauern

Weitere Informationen