• Tourismusverband Ötztal
  • Tourismusverband Ötztal
Ötztaler Urweg

Ötztaler Urweg

Der Urweg in den Abschnitten 1 bis 9

Der Ötztaler Urweg führt größtenteils am Talboden des Ötztales entlang, die einzelnen Abschnitte sind zumeist als leicht und familienfreundlich (blau markiert) einzustufen.

Schwierigkeitsgrad: leicht

Wegbeschaffenheit: Asphalt, Schotter, Wald, Wiese, Almboden

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Lediglich die Übergänge über den Alpenhauptkamm sind als schwieriger (rot, teilweise auch schwarz markiert) einzustufen. Bereits im Bereich von Sölden, nämlich im Windachtal, gibt es einen Übergang in das Südtiroler Passeiertal. Dieser Übergang ist als alter "Schmuggler Weg" seit jeher bekannt.

In Sölden Zwieselstein teilt sich der Weg und führt einerseits in das Venter Tal, andererseits in das Gurgler Tal. In beiden Seitentälern des Ötztales gibt es mehrere verschiedene Übergänge nach Südtirol.

Neben den Schwierigkeitsgraden (blau, rot, schwarz) werden auch die archäologisch besonders interessanten Stellen mittels "Stelen" gekennzeichnet, die Wege selbst sind besonders beschildert.

Weitere Informationen

      Ötztal Logo

      Ötztal Tourismus
      Gemeindestraße 4 // 6450 Sölden

    • +43 57200
    • info@oetztal.com
    • www.oetztal.com
    • oetztal.otztal
    • oetztal
    • wwwoetztalcom
    • oetztalcom
    • oetztal
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Ötztal Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.