Bayerische Königsschlösser

Bayerische Königsschlösser

Königliche Spuren entdecken

Sie möchten einen Tag lang auf königlichen Spuren wandeln und hautnah erleben? Ein kurzer Ausflug über die Grenze nach Bayern, und Sie sind schon am richtigen Ort dafür angelangt.

Als erster Stopp dieser Geschichtsreise empfiehlt sich ein Besuch auf Schloss Neuschwanstein. Die "Burg des Märchenkönigs" lockt jedes Jahr zahlreiche Besucher von Nah und Fern an. Die idyllische Lage des Schlosses Neuschwanstein ist wirklich einmalig.

Das nächste Schloss das Sie auf Ihrer Tour nicht missen sollten ist Hohenschwangau. Kronprinz Maximilian von Bayern ließ 18323 – 1837 die bereits verfallene Burg im neugotischen Stil wieder aufbauen. Die Innen- und Außengestaltung, die Einrichtung der Räume und die mehr als 90 Wandgemälde von Hohenschwangau sind perfekt aufeinander abgestimmt und werden die Besucher in Staunen versetzen.

Die nächsten Anhaltepunkte sind Steingaden, ein staatlich anerkannter Erholungsort und die Wieskirche (Wallfahrtskirche zum Gegeißelten Heiland auf der Wies). Weitere Highlights sind das Passionsspielhaus in Oberammergau sowie das Kloster Ettal.

Krönender Abschluss ist der Besuch auf Schloss Linderhof. 1869 begann man mit dem Bau von Linderhof. Aus dem Försterhaus wurde das "Königshäuschen". Bis zum Jahr 1885 wurde das Schloss kontinuierlich erweitert.

Über Garmisch geht die Fahrt zurück in die Tiroler Zugspitz Arena.

Weitere Informationen