• Felbert Reiter
  • Felbert Reiter
  • TVB Wilder Kaiser
  • TVB Wilder Kaiser
  • @defrancesco
Jakobsweg

Der Jakobsweg in der Region Wilder Kaiser

Ist der Apostel Jakob auf diesem Weg gepilgert?

Die Legende erzählt:

Vor langer Zeit gewahrte ein frommer Ritter an den Ufern von Finis Terrae ein wundersames Schiff, das den Leichnam des heiligen Apostels Jakobus aus dem fernen Jerusalem nach Galizien brachte. Er war, wie gesagt, überaus fromm und zögerte nicht, auf seinem Rappen zu dem Schiff zu galoppieren, dachte aber offensichtlich nicht daran, dass man auf dem Wasser nicht reiten kann. Also ging er unter. Weil es sich aber um eine wunderbare Legende handelt, wurde er vom heiligen Jakobus aus dem Wasser gezogen und gerettet. Er war von Kopf bis Fuß mit Jakobsmuscheln bedeckt. So wurden diese Muscheln zum Symbol für die Millionen von Pilgern, die in den letzten tausend Jahren aus aller Herren Länder zum Grab des Apostels nach Santiago de Compostela gezogen sind. Was mit dem Pferd des Ritters passierte, verschweigt uns die Legende.

Ob diese Geschichte stimmt und wo der wahre Kern dieser Geschichte liegt, weiß man nicht so genau. Aber gerade zur heutigen Zeit zieht dieser Geheimnisreiche Weg, tausende von Pilgern an. Die zahlreichen Pilger versuchen auf diesem Weg, näher zu sich selbst und zu den eigenen Bedürfnissen, wie auch näher zu Gott finden!

Der Weg:

Es sind vor allem drei Jakobswege, die sich durch Tirol ziehen. Selbstverständlich sind die Pilger nicht ausnahmslos auf diesen Wegen gegangen, auch heute noch machen viele einen Abstecher, oder einen kleineren oder auch größeren Umweg. Als "Jakobswege" werden diejenigen Wege bezeichnet, auf denen durch Bauten, Patrozinien, Dokumenten, usw. ein reger Pilgerstrom im Laufe der Jahrhunderte nachgewiesen wurde. Die Jakobswege haben sich im Laufe der Zeit immer wieder an politische und geographische (Überschwemmungen, Felsstürze, Kriege) Bedingungen angepasst.

Von Norden:

Der Jakobsweg verläuft aus dem süddeutschen Raum von Rosenheim nach Kufstein und dort weiter im Inntal nach Westen. Durch Innsbruck und bis auf den Arlberg, wo er auf Vorarlberger Gebiet weiter nach Bludenz, Feldkirch und Liechtenstein ins Berner Oberland führt.

Von Osten:

Durch das Kärntner Drautal führt der Jakobsweg nach Lienz und weiter im Pustertal nach Innichen, Bruneck und schließlich nördlich von Brixen ins Eisacktal. Dort mündet er in den Jakobsweg, der von Süden heraufzieht.

Von Süden:

Der Jakobsweg aus Italien führt von der Salurner Klause nach Bozen und weiter nach Norden über Brixen und Sterzing ins Wipptal. Vom Brenner führt der Weg nach Norden hinunter ins Inntal.

Ein wichtiger Hinweis für Rollstuhlfahrer:

Die Tiroler Jakobswege sind leider nur auf einzelnen, kurzen Abschnitten für Rollstuhlfahrer geeignet. Leider ist es nicht möglich, durchwegs auf die Radwege auszuweichen, da diese über weite Strecken geschottert sind.

Radfahrer:

Die Tiroler Jakobswege sind durchwegs mit dem Rad befahrbar bzw. es ist überall möglich, auf Radwege und alternative Wegrouten auszuweichen.

Quelle: www.jakobsweg-tirol.net

Weitere Informationen

      Logo  Wilder Kaiser

      Tourismusverband Wilder Kaiser
      Dorf 35 // 6352 Ellmau

    • +43 50509
    • office@wilderkaiser.info
    • www.wilderkaiser.info
    • blog.wilderkaiser.info
    • WilderKaiser
    • Google+
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Wilder Kaiser Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.