• Tourismusverband Wipptal
  • ©Tirol Werbung
Museen

Museen

Der Rückblick in vergessene Zeiten

Die Museen im Wipptal haben Ihnen einiges an interessanten Informationen zu bieten.

Das Tiroler Landesmuseum in Innsbruck zählt zu den schönsten und modernsten Museen. Es birgt zahlreiche Kunstwerke wie die Landesbibliothek mit vielen Manuskripten und Zeitungen, vor- und frühgeschichtliche Sammlungen, Handzeichnungen, gotische Plastiken und vieles mehr.

Das Kaiser Jäger Museum in Innsbruck beherbergt eine reichhaltige Sammlung von Bildern, Fahnen und Waffen aus der Zeit Andreas Hofers sowie der Geschichte des Tiroler Kaiser-Regiments (1816-1918) aus dem 1. Weltkrieg. Im Erdgeschoß finden Sie die Gedächtniskapelle.

Das Museum im Zeughaus in Innsbruck wurde 1973 im historischen Zeughaus Kaiser Maximilians I. eingerichtet. Hier finden Sie die Schausammlung zur Kulturgeschichte Tirols. Vom Stein-reichen Land über die Macht von Silber und Salz bis zu religösen und sozialen Wirren nach 1500 und einiges mehr.

Forschen - entdecken - staunen. Das Museum der Münze Hall in der Burg Hasegg spürt einer Vergangenheit nach, in der Reichtum bare Münze bedeutete, Geld noch magischen Glanz hatte und Währung so hart war wie das Material, aus dem es geprägt wurde.

Auf 1000 Quadratmetern Leinwandfläche in Innsbruck stellte der Kunstmaler Michael Zeno Diemer die Schlacht am Bergisel vom 13. August 1809 dar. Es bietet außer den geschichtlichen Schlachtszenen eine Blick auf das alte Innsbruck sowie auf den Stadtteil Wilten.

Der Besucher betritt die kristallenen Swarovski-Wunderwelten in Wattens durch den Kopf des wasserspeienden Riesen. Bereits 5 Millionen Menschen durchschritten die blaue Eingangshalle mit ihren vielfältigen Kunstschätzen von Keith Haring, Niki de Saint Phalle, Salvador Dali und Andy Warhol

Weitere Informationen