• Tourismusverband Wipptal
  • ©Tirol Werbung
Bergwerksweg

Wanderung am Bergwerksweg

Geschichten aus der Vergangenheit

Sie wandern auf der breiten, leicht ansteigenden Forststraße hinauf zur Nösslachhütte.

Startpunkt: Nösslachhütte
Ankunftspunkt: Nösslachhütte
Schwierigkeitsgrad: leicht
Gehzeit: 1 Stunde
Höhenunterschied: 100 m
Ausrüstung: gutes Schuhwerk
Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September

Dort informiert Sie eine Übersichtstafel über die einzelnen Stationen.
Der Besucher erlebt die Besonderheit der karbonzeitlichen Formationen. Es werden Fossilien genauso gezeigt wie der Steinkohlewald in der Urzeit.
Sehr anschaulich dokumentiert sind auch der Abbau und der Transport der Steinkohle. Die Errichtung des Eingangs vom Friedrichstollen und die Wasserquelle, welche daraus fließt, lassen die Vergangenheit wieder aufleben.
Abgerundet wird Ihr Abenteuer durch die Schönheit der Natur und den tollen Ausblick am Nösslacher Berg im Wipptal.

Weitere Informationen