• Tourismusverband Kleinwalsertal
  • Tourismusverband Kleinwalsertal
Mindelheimer Klettersteig

Mindelheimer Klettersteig

Der Mindelheimer Klettersteig wurde 1975 eingerichtet und gehört zu den beliebtesten „Eisenwegen“ der Alpen.

Der Mindelheimer ist das Gegenstück zum Hindelanger Klettersteig. Auch er führt über einen Kamm, die drei Schafalpenköpfe (bis 2272 m) und ist die hochalpine Verbindung zwischen Fiderepass- und Mindelheimer Hütte.

Startpunkt: Fiderepass- oder Mindelheimer Hütte (Zustieg jeweils 3 Std.)
Ankunftspunkt: Fiderepass- oder Mindelheimer Hütte 
Schwierigkeitsgrad: schwer

Gehzeit: 4 Stunden
Höhenunterschied: 500 m

Eine Begehung ist in beiden Richtungen gleichermaßen interessant. Viele empfinden den Mindelheimer Klettersteig als noch etwas schwieriger als sein Hindelanger Gegenstück. Was beide Steige gemeinsam haben, sind die spektakulären Tiefblicke und das tolle Panorama. Wer Glück hat, sieht hier und da Steinböcke, die sich in den vergangenen Jahren in diesem Bereich erfreulich vermehrt haben.

Gehzeiten:

Von Hütte zu Hütte 4 Std.
(Hüttenverbindungsweg über den Krumbacher Höhenweg zusätzlich 2 1/2 Std).

Route:

Schon kurz hinter der Fiderepass-Hütte überwindet eine Steigbügel-Passage einen gut griffigen Überhang. Meist genau am Grat geht es über die Schafalpenköpfe weiter, immer wieder über teils senkrechte Felspassagen. Die Seilsicherungen leiten den Weg, verhauen kann man sich hier nicht. Auch von der Mindelheimer Hütte aus beginnt der Steig gleich recht schwierig. Wer sich dort schon unsicher fühlt, sollte umkehren und über den leichten Krumbacher Höhenweg die jeweils andere Hütte ansteuern.

 

Weitere Informationen

      Logo Kleinwalsertal

      Kleinwalsertal Tourismus eGen
      Walserstrasse 264 // 6992 Hirschegg

    • +43 5517 5114-0
    • kwt_travel
    • Kleinwalsertal
    • Kleinwalsertal
    • Kleinwalsertal
    • Blog
    • Kostenlose Wanderkarten

      Gerne senden wir Ihnen Kleinwalsertal Wanderkarten und Prospekte kostenlos zu.