Tagestourenrucksäcke: Schnittig-Leichte Packesel

Eine Wandertour ohne Rucksack ist kaum vorstellbar. Wäre da nicht die Variantenvielfalt. Alleine bei den Tagesrucksäcken ist die Auswahl riesig. Wir haben Tagesrucksäcke getestet, deren Füllvolumen zwischen 24 und 30 Litern liegt. Neben drei leichten Tagestourenrucksäcken (>1 kg) haben wir auch drei ultraleichte Modelle ausprobiert.

tagesrucksaecke

Die Test-Kandidaten:

Ultraleicht (Eigengewicht bis 1000 g)

  • Montane Cobra 25
  • Tatonka Livaz 25
  • Vaude Wizard 24+4

Leicht (Eigengewicht bis 1300 g)

  • Deuter ACT 28 SL
  • Lowe Alpine AirZone Quest ND 30
  • Osprey Stratus 26

Den ausführlichen Testbericht, der uns vom  Wandermagazin zur Verfügung gestellt wurde, finden Sie hier:

PDF Download

Was Sie über Tagestourenrucksäcke wissen sollten:

Beim Tourenrucksack sind neben dem Eigengewicht vor allem der Tragekomfort, die Passform sowie eine effektive Rückenbelüftung wichtig. Ausprobieren ist daher vor dem Kauf Pflicht! Die guten Stücke immer mit Gewicht beladen und immer exakt auf die persönlichen Maße einstellen. Erst dann zeigt sich, ob der Rucksack passt.

Auch kleine Tagesrucksäcke müssen in Sachen Rückenlänge und Einstellungen passen, damit die Wandertour nicht zur Qual wird. Je größer und schwerer ein Rucksack ist, umso wichtiger wird der richtige Sitz. Gute Rucksäcke haben eine gute Belüftung am Rücken und eine Belüftung der Schulter- und Hüftgurte.