Pilates - die Kraft aus der Mitte

Perfektes Training fĂŒr den modernen Alltag

Skirennfahrer und MarathonlĂ€ufer machen es, Schauspieler und TĂ€nzer schwören darauf. "Pilates" heißt die Trainingsmethode, die in jĂŒngster Zeit immer mehr Menschen begeistert. Sie ist sanft aber Ă€ußerst effizient, trifft die BedĂŒrfnisse unseres modernen Lebens, kann unabhĂ€ngig von Alter und Fitnessstufe betrieben werden, lĂ€sst sich gut in den Alltag integrieren und verbessert die LebensqualitĂ€t nachhaltig.

Joseph Hubertus Pilates (1880 bis 1967), GrĂŒnder der Methode, wurde in DĂŒsseldorf geboren.

Um seine ursprĂŒnglich schwĂ€chliche Konstitution zu verbessern, beschĂ€ftigte er sich bereits als Jugendlicher intensiv mit fernöstlichen und europĂ€ischen Trainingsmethoden.

Bis 1900 entwickelte er auf dieser Basis seine Methode zum Training der natĂŒrlichen Gesundheit.

1926 wanderte Pilates nach Amerika aus und eröffnete in New York gemeinsam mit seiner Frau Clara sein erstes Studio in einer alten Fabrikhalle. Wegen der außerordentlichen Effizienz seiner Trainingsmethode hatte er rasch enormen Zuspruch von Leistungssportlern und Schauspielern.

Im Alter von 54 Jahren begann Pilates seine Erkenntnisse schriftlich festzuhalten. In "Your Health" formulierte er die Eckpunkte seiner Trainingsmethode. Pilates definierte die natĂŒrliche Gesundheit als die Balance von geistiger und körperlicher AktivitĂ€t. Er verstand darunter eine natĂŒrliche RegelmĂ€ĂŸigkeit von Bewegung, Entspannung und Konzentration. Pilates entwickelte auf dieser Basis in erster Linie BodenĂŒbungen, die ohne Hilfsmittel an jedem Ort trainiert werden können.

Einfach & Effizient

Nabel zur WirbelsĂ€ule ziehen, Beckenboden anspannen, Becken in die neutrale Position bringen, bei Muskelanspannung ausatmen, fertig - das "Kraftzentrum" Ihres Körpers ist aktiviert. Die KrĂ€ftigung der tiefliegenden Muskulatur der Körpermitte ist die Basisidee der Pilates-Methode. Aus einer Grundposition heraus wird von Kopf bis Fuß trainiert, in sanften, langsamen Bewegungen die Muskeln an Bauch, Bein und Po gestĂ€rkt und entspannt. Von besonderer Bedeutung ist dabei die Konzentration auf den eigenen Körper. Jede Übung erfordert volle Aufmerksamkeit, wird kontrolliert, fließend und mit richtiger Atmung ausgefĂŒhrt.

Die Wirkung des Pilates-Trainings - wenn regelmĂ€ĂŸig betrieben - ist bestechend.

"Nach 10 Stunden spĂŒren Sie den Unterschied, nach 20 Stunden sehen Sie den Unterschied, nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper", versprach schon Joseph H. Pilates, jener Deutsch-Amerikaner, der die Methode vor nunmehr fast 100 Jahren entwickelte und in New York etablierte.

TatsĂ€chlich freuen sich Pilates-Trainierende nicht nur ĂŒber augenscheinliche VerĂ€nderungen, wie eine aufrechtere Körperhaltung, eine schlankere Taille und eine vitale, positive Ausstrahlung. Pilates hilft vor allem, die negativen Auswirkungen unserer modernen Lebensgewohnheiten zu bekĂ€mpfen und unsere LebensqualitĂ€t nachhaltig zu verbessern. So bringt Pilates die WirbelsĂ€ule in ihre natĂŒrliche KrĂŒmmung und wirkt Fehlhaltungen entgegen. Chronische RĂŒckenschmerzen und Verspannungen verschwinden oft schnell und dauerhaft, der Stoffwechsel findet seine Balance, man wird erstaunlich beweglich und sicher in den Bewegungen. Verbreiteten Beschwerden wie Inkontinenz wird vorgebeugt. Stressgeplagte berichten immer wieder, welch entspannende Wirkung die Konzentration auf die Übungen auch auf ihren Kopf hat.

Körper und Geist in Einklang zu bringen und den Menschen zu Wohlbefinden zu verhelfen, ist das große Ziel, das Joseph H. Pilates seiner Trainingsmethode vorangestellt hat. Wer Pilates ausprobiert, weiß, dass es nicht zu hoch gesteckt ist.

Quelle: www.gesund.co.at