Der Lechweg

Abschnitt 15: Pflach - F├╝ssen

Startpunkt: Pflach
Ankunftspunkt: F├╝ssen
Wegnummer: Ein wei├čes ┬╗L┬ź auf schwarzem Grund weist Ihnen den Weg.
Schwierigkeitsgrad: leicht

L├Ąnge: 15.10 km
Gehzeit: 3 Stunden - 5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Asphalt, Schotter, Wald, Fels/Ger├Âll
Ausr├╝stung: Gute Bergschuhe, Brotzeit und Trinken, Regenbekleidung, Erste-Hilfe P├Ąckchen, Handy

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

Auf diesem letzten Abschnitt des Weges verlassen Sie den Lech und wandern auf Wald- und Forstwegen ├╝ber den Kniepass bis zur Sternschanze.
Sie ist als vorgelagerte Befestigungsanlange Teil der Burgenwelt Ehrenberg.
Hier wartet ein wundersch├Âner Blick auf Oberpinswang. Auf die Spuren von K├Ânig Ludwig kann sich begeben, wer den Lechweg verl├Ąsst und bei Unterpinswang im Gutshof zum Schluxen einkehrt.
Hier war K├Ânig Ludwig II. oft zu Gast. Vom Schluxen gelangen Sie ├╝ber die F├╝rstenstra├če zur├╝ck zum Lechweg.
Nach einem St├╝ck auf Forstwegen f├╝hrt der Lechweg nun auf Waldpfaden in Richtung Alpsee und somit auf bayerischen Boden. Es geht vorbei am Israelit, einer langgezogenen, leicht ├╝berh├Ąngenden Felswand.
Bald blitzt der Alpsee durch die Bl├Ątter der B├Ąume.
Zuerst f├Ąllt das Schloss Hohenschwangau ins Blickfeld, dann das Schloss Neuschwanstein. Folgen Sie dem Alpsee-Rundweg vorbei am Marienmonument. Sollten die Beine m├╝de sein, wartet auf der anderen Uferseite das Caf├ę und Restaurant Alpenrose am See.
Danach geht es oberhalb des Schwansees ├╝ber den Alpenrosenweg zum Kalvarienberg, dem letzten Anstieg des Lechwegs.
Der Blick entlohnt f├╝r die M├╝hen: ├ťber die D├Ącher von F├╝ssen hinweg reicht die Sicht weit ins Alpenvorland mit seinen vielen Seen oder zur├╝ck zu den K├Ânigsschl├Âssern und nach Tirol.
Nun folgt der Abstieg zum Lechfall ÔÇô dem Endpunkt des Lechwegs.