Etappe 75 - Schwaz-Hochpillberg-Kellerjochh├╝tte

Gro├čer, Kleiner Aussichstsberg

Startpunkt: Station Grafenast der Kellerjochbahn (1347m)
Ankunftspunkt: Kellerjochh├╝tte (2237m)
Schwierigkeitsgrad: leicht

L├Ąnge: 6.00 km
Gehzeit: 2.5 Stunden
ab Station Grafenast; plus 30 Minuten Fahrzeit
Wegbeschaffenheit: Wald
Ausr├╝stung: Wanderschuhe, feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Die Stadt Schwaz verdankt ihre sch├Âne Altstadt dem Wohlstand durch den Silberbergbau um 1500. Selbst die repr├Ąsentativen Bauten, die Kaiser Maximilian I. in Innsbruck (z.B. das Goldene Dachl) errichten lie├č, wurden mit Silber aus Schwaz bezahlt.

Das riesige Schaubergwerk am Stadtrand ist das ganze Jahr eine gro├če Attraktion. Auch die imposante Stadtpfarrkirche steht mit dem Bergbau in Verbindung. Sie besitzt zwei Kirchenschiffe, eines wurde, sagt man, f├╝r die B├╝rger der Stadt, das andere f├╝r die Knappen errichtet. Aus der Stadt f├Ąhrt man mit dem Citybus nach Hochpillberg. Am Lift vorbei geht man in Richtung ÔÇ×Kellerjochh├╝tteÔÇť beziehungsweise ÔÇ×Alter KellerjochwegÔÇť. Von diesem wechselt man in etwa 1600 m auf den J├Ągersteig und geht ├╝ber Nieder- und Hochleger der Naunzalm - durch ein Almrosenmeer - hinauf zur Kellerjoch├╝tte, von wo aus man einen imposanten Ausblick auf Tirol hat.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at