Der Lechweg

Abschnitt 2: Lech - Lechleiten

Startpunkt: Lech am Arlberg
Ankunftspunkt: Lechleiten
Wegnummer: Ein weißes »L« auf schwarzem Grund weist Ihnen den Weg.
Schwierigkeitsgrad: leicht

LĂ€nge: 14.50 km
Gehzeit: 3.5 Stunden - 5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald
AusrĂŒstung: Gute Bergschuhe, Brotzeit und Trinken, Regenbekleidung, Erste-Hilfe PĂ€ckchen, Handy

Begehbar in folgenden Monaten: Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Ab dem östlichen Ortsteil Stubenbach schlÀngelt sich der Lech durch eine faszinierende Tobellandschaft, welche nicht immer vom Weg aus sichtbar ist.
Über Stubenbach verlĂ€uft der Weg oberhalb der Lechschlucht zum Grenztobel – der Gemeindegrenze zwischen Lech und Warth. Dabei ĂŒberqueren Sie einige kleine GebirgsbĂ€che.
Scharf links fĂŒhrt ein Abstecher zur Einkehrmöglichkeit Bodenalpe, sonst geht ein Forstweg immer oberhalb des Lechs bis zu einer HolzbrĂŒcke, die mit Stahlseilen gesichert ĂŒber den Fluss fĂŒhrt.
Nun verlÀuft der weiter durch den Höhenwald bergauf zum Walserdorf Warth. Direkt am Ortseingang laden ein Naturbadesee und die höchstgelegene Sennerei und Metzgerei Vorarlbergs, die »WÀlder Metzge«, zur Rast.
Das Walserhus und die Kirche St. Sebastian zeugen von der Handwerkskunst der Walser. Ebenfalls im Angebot: Wildwasserschwimmen im Lech mit erfahrenen Guides der Alpinschule Widderstein.
Eine kleine HĂ€ngebrĂŒcke ĂŒber den Krumbach fĂŒhrt weiter nach Gehren und somit auf Tiroler Boden. Unmittelbar am Weg im Steeger Ortsteil Lechleiten befindet sich hier der Naturklettergarten Schrofenwies mit ĂŒber 31 Touren fĂŒr AnfĂ€nger und Fortgeschrittene.