Etappe 49 (Ötztal) - WinnebachseehĂŒtte - Winnebach - Sulztalalm - Amberger HĂŒtte

Formvollendete Berggestalten

Startpunkt: WinnebachseehĂŒtte (2361 m)
Ankunftspunkt: Amberger HĂŒtte (2136 m)
Schwierigkeitsgrad: mittel

LĂ€nge: 10.00 km
Gehzeit: 3.5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Wiese, Almboden
AusrĂŒstung: Wanderschuhe - feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Ein bißchen Gehtraining sollte man schon gehabt haben, wenn man von der WinnebachseehĂŒtte auf 2362 m, zuerst gemĂ€chlich, spĂ€ter etwas zĂŒgiger durch das gleichnamige Tal hinunter in den Weiler Winnebach auf etwa 1700 m wandert.

Kurz folgt man einem Steig in Richtung Gries, hĂ€lt sich aber gleich darauf links und steigt nun durch das hintere Sulztal - vorbei an der Vorderen Sulztalalm - wieder auf 2135 m zur Amberger HĂŒtte auf. Fast die ganze Strecke im Sulztal hat man den formschönen Schrankogel, den zweithöchsten Gipfel der Stubaier Alpen, im Blick. Die Amberger HĂŒtte wurde 1888 erbaut und in den 30er und 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erweitert. Ein kleines StĂŒck unterhalb der HĂŒtte findet sich der „Schwefelsee“, der von einer 18 Grad warmen Quelle gespeist wird.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at