Wanderbekleidung in Über-, Lang- und KurzgrĂ¶ĂŸen

Nirgendwo ist passende und gut sitzende Kleidung so wichtig wie beim Wandern.

Outdoorbekleidung in ÜbergrĂ¶ĂŸen oder gar Kurz- oder LanggrĂ¶ĂŸen ist schwer zu finden. Im klassischen FachgeschĂ€ft sind, wenn ĂŒberhaupt, nur einige ÜbergrĂ¶ĂŸen zu bekommen. Entweder muss auf Wunsch bestellt oder aber in spezialisierten Onlineshops gekauft werden.

ÜbergrĂ¶ĂŸen.

Kleidung in ÜbergrĂ¶ĂŸe ist im Ganzen weiter geschnitten und etwas lĂ€nger als NormalgrĂ¶ĂŸe. Bei Oberteilen ist vor allem Brust- und Bauchbereich weiter.

Zu den ÜbergrĂ¶ĂŸen gehören nicht die aktuell in den Medien diskutierten Size+-GrĂ¶ĂŸen, die bereits bei DamengrĂ¶ĂŸe 40 beginnen. ÜbergrĂ¶ĂŸen werden in XXL bis 8XL, teilweise sogar bis 10XL angeboten.

Es sind alle KleidungsstĂŒcke in ÜbergrĂ¶ĂŸen erhĂ€ltlich, bis zu UnterwĂ€sche, StrĂŒmpfe und Kopfbedeckungen. Outdoorfreunde, die bei den Jacken in StandardgrĂ¶ĂŸe im Schulterbereich nicht genug Bewegungsfreiraum haben, sollten eine leichte ÜbergrĂ¶ĂŸe probieren.

LanggrĂ¶ĂŸen

LanggrĂ¶ĂŸen betreffen in erster Linie Jacken und Hosen. Alles andere wie Shirts und UnterwĂ€sche wird selten in LanggrĂ¶ĂŸen ausgezeichnet, sondern eher als „extra lang“ angeboten. Von einem Durchschnittsmenschen ausgegangen, sind Frauen ab einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 168cm und MĂ€nner ab einer KörpergrĂ¶ĂŸe von 181cm hĂ€ufig schon auf LanggrĂ¶ĂŸen angewiesen.

Hosen in LanggrĂ¶ĂŸe haben ein SchrittlĂ€ngenplus von bis zu 5cm. In der Weite sind sie in der Regel unverĂ€ndert.

LanggrĂ¶ĂŸenjacken sind zwar auch im Ganzen meist etwas lĂ€nger. Besonders bemerkbar macht sich die LanggrĂ¶ĂŸe aber an den wesentlich lĂ€ngeren Ärmeln.

  • Damen
    LanggrĂ¶ĂŸen fĂŒr Damen werden berechnet, indem die normale KonfektionsgrĂ¶ĂŸe mit 2 multipliziert wird. Aus KonfektionsgrĂ¶ĂŸe 36 wird so LanggrĂ¶ĂŸe 72, aus 44 wird LanggrĂ¶ĂŸe 88. Bei Damen gelten Hosen ab einer SchrittlĂ€nge von 94 cm als LanggrĂ¶ĂŸe.
  • Herren
    Bei den Herren ist die LanggrĂ¶ĂŸenberechnung etwas komplizierter. Hier können GrĂ¶ĂŸentabellen zur Umrechnung herhalten. Herrenhosen gelten ab einer SchrittlĂ€nge von 85 cm als LanggrĂ¶ĂŸe.

KurzgrĂ¶ĂŸen

KurzgrĂ¶ĂŸen werden auch untersetzte GrĂ¶ĂŸen genannt. Gerade untersetzte MĂ€nner wĂ€hlen oft ÜbergrĂ¶ĂŸen und haben dabei das Problem der langen Arme und Hosenbeine. FĂŒr viele von ihnen wĂ€ren KurzgrĂ¶ĂŸen besser geeignet.

KurzhosengrĂ¶ĂŸen haben eine verringerte BeinlĂ€nge. Jacken in KurzgrĂ¶ĂŸen haben lediglich verkĂŒrzte Ärmel. Bund und LĂ€nge entsprechen der NormalgrĂ¶ĂŸe.

  • Damen
    DamenkurzgrĂ¶ĂŸen können berechnet werden, indem die KonfektionsgrĂ¶ĂŸe halbiert wird. Aus 36 wird 18, aus 44 wird KurzgrĂ¶ĂŸe 22.
  • Herren
    Bei den Herren muss wiederum eine Umrechnungstabelle oder ein entsprechender Rechner zur Hilfe herangezogen werden. Ist gerade keine zur Hand, kann die KonfektionsgrĂ¶ĂŸe halbiert und anschließend die Zahl Zwei subtrahiert werden, um eine annĂ€herndes KurzgrĂ¶ĂŸenmaß zu erhalten.

BauchgrĂ¶ĂŸen

BauchgrĂ¶ĂŸen werden hĂ€ufig zu den KurzgrĂ¶ĂŸen gezĂ€hlt, sind aber etwas anders geschnitten. Im Gegensatz zur KurzgrĂ¶ĂŸe ist der Bund bei den bauchigen GrĂ¶ĂŸen deutlich weiter als der Brustbereich. Auch die Taillenhöhe liegt deutlich ĂŒber dem der NormalgrĂ¶ĂŸen.

Erforderliche Körpermaße richtig ausmessen

Wer sich nicht sicher ist, welche GrĂ¶ĂŸe passend ist, dem bieten Hersteller wie der Ausstatter im ÜbergrĂ¶ĂŸenbereich Outdoor-Renner, GrĂ¶ĂŸenrechner an. Hierzu werden die einzelnen Körpermaße in den Rechner eingegeben, der anschließend die passende GrĂ¶ĂŸe verrĂ€t. Um ein wirklich passgenaues Ergebnis zu erhalten, ist sorgfĂ€ltiges Messen nötig. Die Rechner sind so exakt, dass die Maße nicht unnötig auf- oder abgerundet werden sollten.

FĂŒr den Kauf optimal passender Kleidung ist genaues Messen wichtig, bei dem nicht geschummelt werden sollte.

  • KörperlĂ€nge
    Die KörperlĂ€nge bzw. -grĂ¶ĂŸe beschreibt den Abstand zwischen Scheitel und Fußsohle. Hierzu wird sich aufrecht - im besten Fall rĂŒckwĂ€rts an die Wand - hingestellt. Der Blick ist nach vorn gerichtet, die FĂŒĂŸe geschlossen.
  • Brustumfang
    Der Brustumfang bezeichnet die breiteste Stelle des Oberkörpers, die mit einem Messband gemessen wird. Sie wird in der Regel unbekleidet gemessen. Frauen behalten ihren BH an, es sei denn, sie messen zum Berechnen einer BH-GrĂ¶ĂŸe. Die Person sollte aufrecht stehen, aber die Brust nicht betont vorstrecken.
  • Bundumfang
    Der Bund wird an der Stelle gemessen, wo der GĂŒrtel sitzen wĂŒrde. Hierzu muss die gewĂŒnschte Hose mit berĂŒcksichtigt werden. Sitzt sie hoch, wird mehr im Taillenbereich gemessen. Sitzt sie tief auf den HĂŒften, wird der HĂŒftumfang an dieser Stelle gemessen. Wichtig ist außerdem, das Maß im aufrechten Stand bei normaler Atmung zu messen. Alternativ kann auch der Bund einer gut sitzenden, nicht dehnbaren Hose gemessen werden.
  • GesĂ€ĂŸumfang
    Hier wird das GesĂ€ĂŸ mit einem Maßband an seiner breitesten Stelle gemessen. Da dies allein nicht ganz einfach ist und es schnell zu Falschwerten kommt, macht hier eine Hilfsperson Sinn.

Wanderschuhe in Unter- und ÜbergrĂ¶ĂŸen

Nirgendwo machen sich schlecht passende Schuhe so schmerzhaft bemerkbar wie beim Wandern. Damenschuhe in ÜbergrĂ¶ĂŸe gibt es von 42 bis 47, Herrenschuhe von 47 bis 52. In den seltensten FĂ€llen sind auch diese sowie Schuhe in UntergrĂ¶ĂŸen im FachgeschĂ€ft erhĂ€ltlich oder es gibt nur eine stark begrenzte Auswahl. Auch hier muss hĂ€ufig auf spezialisierte Onlineshops ausgewichen werden. GrĂ¶ĂŸen, die noch darĂŒber hinausgehen, sind schwer erhĂ€ltlich und mĂŒssen maßgefertigt werden, denn auch die grĂ¶ĂŸten Menschen der Welt wie der tĂŒrkische Sultan Kösen (mehr Infos hier) möchten beschuht werden.