Etappe 50 (Ötztal) - Amberger HĂŒtte - Atterkarjöchl - Sölden

Auf eisigen Pfaden

Startpunkt: Amberger HĂŒtte (2136 m)
Ankunftspunkt: Sölden (1386 m)
Schwierigkeitsgrad: schwer

LĂ€nge: 420.00 km
Wegbeschaffenheit: Wald, Wiese, Almboden, Fels/Geröll
AusrĂŒstung: Wanderschuhe - festes Schuhwerk

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Hochalpin und damit nur fĂŒr geĂŒbte Bergsteiger empfehlenswert ist die Etappe von der Amberger HĂŒtte hinunter nach Sölden.

Bei der HĂŒtte orientiert man sich an „Atterkarjoch“, folgt einem Steig am rechten Talrand in die Sulze, zweigt bei der ersten Gelegenheit rechts ab und steigt zuerst ĂŒber Wiesen, dann MorĂ€nen und zum Schluß am Rand eines spaltenfreien Eisfelds zum Atterkarjöchl auf. Jenseits des Jochs ist die Markierung nicht leicht zu finden: Nach leichter Kraxelei folgt man einem schmalen Steig den steilen und schrofigen Grashang hinunter ins Atterkar.

Weiter fĂŒhrt der Weg ĂŒber grĂŒne Böden an der Kaiserbergalm vorbei und danach steiler werdend ins Tal hinunter in den Ortsteil Kaisers und weiter ins Zentrum von Sölden. Wer nach einem Tag im Hochgebirge noch von Menschen gemachte Schönheit sehen will, der möge der gotischen Pfarrkirche MariĂ€ Heimsuchung einen Besuch abstatten.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at