Ein Wanderschuh im Allroundtest

KEEN - Targhee EXP Mid Waterproof

Die US-Amerikanische Outdoorschuh-Firma KEEN Inc. mit europÀischem Sitz im niederlÀndischen Rotterdam zeigt mittlerweile auch am deutschsprachigen Markt eine gute PrÀsenz. Das wandern.com Team nutzte die Gelegenheit und testete den KEEN Targhee EXP Mid Waterproof Herrenwanderschuh ausgiebig auf 2 Touren.

Allgemein - der erste Eindruck und die Alltagstauglichkeit

Neben der Schwarz/Grauen Ausgabe gibt es den Schuh auch noch in auffĂ€lligen Orange- oder Olivetönen. Unsere Testversion in Schwarz war leider etwas zu groß. Wir haben die Herstellerempfehlung befolgt und den Schuh eine halbe Nummer grĂ¶ĂŸer bestellt, waren aber mit dieser Entscheidung leider nicht so ganz glĂŒcklich. Allerdings können wir an dieser Stelle natĂŒrlich nicht beurteilen, ob die NormalgrĂ¶ĂŸe nicht vielleicht zu klein gewesen wĂ€re.

Ungeachtet der GrĂ¶ĂŸe war der erste Eindruck: solide, stabil, sehr angenehm zu tragen und trotzdem ein Schuh mit GefĂŒhl. Trotz seiner 518 Gramm fĂŒhlt man sich, wohl aufgrund des Halbschuh-Formates bis ĂŒber den Knöchel, sehr beweglich und agil. Die abriebfeste Gummi-Laufsohle zog in der Wohnung keine Spuren und nach einigen Metern im Haus hatte man schon das GefĂŒhl, dass man den neuen Schuh gar nicht mehr so viel eingehen muss.

Der erste Test sollte nicht nachgemacht werden, passiert aber wohl jedem Wanderer immer wieder: Autofahren funktionierte problemlos! Das ist schon mal ein großer Vorteil.

Wandertour 1 - ein Wanderschuh im Moor

Die erste Tour mit dem neuen Testprodukt ging durch das Ainringer Moor, knappe 4 Kilometer flach bei Regen, Wind und Dreck. Und somit gleich das erste Feedback. Der Schuh ist eindeutig wasserdicht und auch fĂŒr Winterwanderungen geeignet, keine Spur von KĂ€lte, Wind oder NĂ€sse im Schuh.

PfĂŒtzen: kein Problem mit der KEEN.Dry Technologie

Gröbere Felsen oder Steine blieben auf der Runde aus, jedoch am Schotter und weichen Moorboden ist der Schuh sehr angenehm zu tragen und wirkt stabil. Man spĂŒrt zwar eine DĂ€mpfung, aber keinen Kraftverlust.

ZurĂŒck beim Auto ist der Schuh durch einfaches Ausklopfen schnell saubergemacht. Test 1 ist geglĂŒckt, wir können uns also gleich an Test 2 wagen, diesmal mit Höhenmetern, Schnee und im Lauftempo.

Wandertour 2 - Eine Runde auf den Hausberg

Diesmal sind es wieder knapp 4 Kilometer, jedoch mit 300 Höhenmetern und Schneeboden. Damit der Test auch fĂŒr die flotteren Wanderer Sinn macht: ein Großteil ist im Lauftempo absolviert worden bzw. bei zĂŒgigem Wandern.

Die Tour fĂŒhrt von Koppl im Salzburger Land auf den Nockstein. Schuhe angezogen, das Auto muss noch umgeparkt werden - kein Problem mit dem KEEN Targhee. Dann geht es gleich los und das im knöcheltiefen Schnee. Der Schuh bleibt warm und dicht. Kein Rutschen. Stabiler Halt, auch beim lockeren Trabtempo. Die 518 Gramm machen sich aber bergauf schon bemerkbarer als auf der geraden Strecke.

Jetzt geht es nach oben, große Steine, Schlamm, Schmutz. Der Schuh ist stabil und lĂ€uft sich gut. Auch Gehfehler verzeiht er aufgrund seiner StabilitĂ€t, so fĂ€ngt er beim Bergablaufen sogar ein leichtes „Umknicken“ ab. Sehr feiner Schuh. Der erste Gipfel ist auch bestiegen, wenngleich es dort windig und nebelig ist. In den Zehen aber keine Spur von KĂ€lte, aber wohl auch dank der Kombi mit den Skisocken. Hinab geht es im Laufschritt, auch das funktioniert gut. Ein Kilometer geht sogar mit 15 km/h, keine Blasen danach. Test 2 ist also auch gelungen.

Details des Herstellers:

  • Abriebfeste Gummi-Laufsohle
  • ESS StabilitĂ€tsplatte fĂŒr Halt
  • Formgepresste EVA-Zwischensohle in zwei HĂ€rtegraden
  • Herausnehmbares metatomisches EVA-Fußbett in 2 HĂ€rtegraden
  • Integrierte StabilitĂ€tsplatte aus Polyamid im Mittelfußbereich
  • TPU Fersenstabilisator
  • Wasserdichte, atmungsaktive KEEN.DRYÂź Membran
    • KEEN.DRY - firmeneigene wasserdichte, atmungsaktive Membran, speziell entwickelt fĂŒr die Verwendung in Schuhen

wandern.com FAZIT

Der KEEN Targhee braucht sich auf keinen Fall im Wandersegment zu verstecken, sondern ist eine solide und preisgĂŒnstige Alternative zu den Konkurrenzprodukten. Das gĂŒnstigste Model gibt es laut Online Webshop bereits um 139,95 €.

Das Produkt wurde uns fĂŒr diesen Test von KEEN zur VerfĂŒgung gestellt.

Mehr Infos und die ProduktĂŒbersicht gibt’s bei KEEN oder hier