Etappe 69 - Stubaital & Wipptal (Innsbrucker HĂŒtte - Gschnitz)

Serpentinen-Tanz ins Tal

Startpunkt: Innsbrucker HĂŒtte (2370 m)
Ankunftspunkt: Gschnitz (Gasthof Feuerstein) (1281 m)
Schwierigkeitsgrad: mittel

LĂ€nge: 3.50 km
Gehzeit: 2 Stunden
Höhenunterschied: 1100 m
Wegbeschaffenheit: Wald, Wiese, Gletscher
AusrĂŒstung: Wanderschuhe, feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Von der Innsbrucker HĂŒtte hinunter nach Gschnitz ist das, was man in Tirol einen „Knieschnackler“ nennt: 1100 Höhenmeter sind im Abstieg zu bewĂ€ltigen. Die Mitnahme von knieschonenden Teleskopstöcken ist hier angeraten.

Von Innsbrucker HĂŒtte geht man ein paar Schritte zum Pinnisjoch, wo schon Schilder nach Gschnitz weisen. Kurz darauf folgt man dem Wegweiser zur „Materialseilbahn“ und steigt ĂŒber die grĂŒnen Böden der Alfairalm gemĂ€chlich talwĂ€rts.

Im bunten und steilen Mischwald geht es im Zick-Zack abwĂ€rts, bis man einen Forstweg ĂŒberquert und am Talboden ankommt. Auf einem Fahrweg hĂ€lt man links auf den Gasthof Feuerstein zu.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at