Der Lechweg

Abschnitt 5: Holzgau - Bach

Startpunkt: Holzgau
Ankunftspunkt: Bach
Wegnummer: Ein weißes »L« auf schwarzem Grund weist Ihnen den Weg.
Schwierigkeitsgrad: leicht

LĂ€nge: 9.70 km
Gehzeit: 3 Stunden - 4 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald
AusrĂŒstung: Gute Bergschuhe, Brotzeit und Trinken, Regenbekleidung, Erste-Hilfe PĂ€ckchen, Handy

Begehbar in folgenden Monaten: Mai, Juni, Juli, August, September, Oktober

Tourenbeschreibung:

FĂŒr die Schwindelfreien fĂŒhrt der Lechweg ĂŒber die lĂ€ngste und wohl spektakulĂ€rste FußgĂ€ngerhĂ€ngebrĂŒcke Österreichs.
200,5 Meter lang und 110 Meter hoch ĂŒberquert sie die Höhenbachschlucht. Wer nicht schwindelfrei ist, wandert das Höhenbachtal hinein, am Simmswasserfall vorbei bis zur Einkehrmöglichkeit CafĂ© Uta.
Von dort fĂŒhrt ein Wanderweg hinauf zur Schigge. Sie wandern zum Teil auf Holzstegen ĂŒber das Landschaftsjuwel Schigge weiter Richtung Bach.
Kurz vor Bengler Wald fĂŒhrt Sie ein kurzer Abstecher zur Talstation der Jöchelspitzbahn. Nahe der Jöchelspitze befindet sich das Lechtaler Bergheumuseum, das Sie bequem mit der Bergbahn erreichen.
Es dokumentiert die beschwerliche Arbeit und die kargen VerhĂ€ltnisse, unter denen die Tiroler Bergbauern einst lebten. Auf dem Weg vom Bengler Wald zum Seesumpf fĂŒhrt ein kurzer Abstecher zum sagenumwobenen Modertal-Wasserfall. Am Seesumpf geht es rechter Hand wieder hinein in den Wald.
Nach kurzer Gehzeit erreichen Sie eine kleine Kapelle. Von dort fĂŒhrt ein Wanderweg hinunter nach Bach.