Etappe 12 - Hallerangerhaus/-alm - Innsbruck/Talstation Nordkettenbahn

Auf der Bergeinsamkeit in die Stadt

Startpunkt: Hallerangerhaus/-alm (1768 m)
Ankunftspunkt: Innsbruck/Talstation Nordkettenbahn (2269 m)
Wegnummer: 219;
Schwierigkeitsgrad: schwer

L├Ąnge: 12.00 km
Gehzeit: 5.5 Stunden
Wegbeschaffenheit: Schotter, Wald, Fels/Ger├Âll
Ausr├╝stung: Wanderschuhe, feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Wer Bergeinsamkeit und st├Ądtische Annehmlichkeit an einem Tag erleben will, der wandert vom Halleranger ├╝ber die Pfeish├╝tte auf das Hafelekar. Die Schl├╝sselstelle dieser Wanderung ist das Stempeljoch: Vom Wilde- Bande-Steig kommend ist hier in steilem Gel├Ąnde eine aus Brettern und Seilen gebaute Steiganlage zu ├╝berwinden.

Nach dem Stempeljoch beginnt der Goetheweg. Ein St├╝ck vor der Bergstation Hafelekar wechselt dieser immer wieder von der Nord- auf die S├╝dseite der Nordkette und gibt so den Blick bis weit ins Bayerische und zum Alpenhauptkamm frei. Bei der Talabfahrt mit der renovierten Nordkettenbahn und der neuen Hungerburgbahn zum Congress Innsbruck genie├čt man eine einmalige Aussicht auf Innsbruck und das Inntal. Auf der Fahrt hinunter besteht die Ausstiegsm├Âglichkeit zum Alpenzoo, wo das Steinadlerp├Ąrchen ÔÇ×Donna & MaxÔÇť bestaunt werden kann. Weiter zur Stadtwanderung (Etappe 12a) oder direkter Einstieg in die Etappe 13.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at