Etappe O14 - JohannishĂŒtte - TĂŒrmljoch - Simonysee - Essener-Rostocker-HĂŒtte

Blumenpracht bis zum Eis

Startpunkt: JohannishĂŒtte (2116m)
Ankunftspunkt: Essener-Rostocker-HĂŒtte (2207m)
Schwierigkeitsgrad: mittel

LĂ€nge: 8.00 km
Gehzeit: 4.75 Stunden
Wegbeschaffenheit: Wiese, Gletscher
AusrĂŒstung: Wanderschuhe, feste Schuhe

Begehbar in folgenden Monaten: April, Mai, Juni, Juli, August, September

Tourenbeschreibung:

Wiewohl die Wanderung von der JohannishĂŒtte zur Essener-Rostocker-HĂŒtte in ĂŒber 2000 Metern Höhe verlĂ€uft, birgt sie keine besonderen Schwierigkeiten.

Gleich beim Ausgangspunkt folgt man den Schildern zur Essener-Rostocker-HĂŒtte gemĂ€chlich ansteigend auf das TĂŒrmljoch hinauf. Hier oben hat man einen guten Ausblick auf den Großvenediger und andere schöne Gletscherberge. Auf dem TĂŒrmljoch wird man von ungewöhnlich vielen SteinmĂ€nnchen und tibetischen Gebetsfahnen begrĂŒĂŸt.

Vom Joch geht es auf dem Schweriner Höhenweg in Serpentinen abwĂ€rts ins Maurertal. Kurz vor dem Etappenziel bietet sich ein kurzer Anstieg zu einem Gletschersee an, dem Simonysee auf 2361 m, der direkt unterhalb des zum Teil wild zerklĂŒfteten Simonysees liegt. Die Vegetation reicht bis dicht an die Gletscher heran: Auf den Wiesen östlich des Simonysees blĂŒhen prĂ€chtige Bergblumen.

 

Quelle: www.adlerweg.tirol.at