Anderswo-Geheimtipps

Wandern auf alten und neuen Wegen

Es ist noch nicht so lange her, dass es ganz normal war, längere Strecken zu Fuß zurückzulegen. Händler, Pilger, Schmuggler, Wanderarbeiter oder Grenzpatrouillen suchten schon immer die besten Verbindungen durch die wilde Natur und wählten oft mit Bedacht geheime Wege, um nicht entdeckt zu werden. Diese historischen oder gar geheimen Pfade gehören heute für Wanderer zu den ganz besonderen Geheimtipps. Sie führen durch unwegsames Gelände und sind doch verblüffend gut zu gehen. Sie queren Grenzen, wo es keine Straßen und Kontrollpunkte mehr gibt. Und sie zeugen von der Jahrhunderte alten Weisheit der Menschen beim Anlegen sicherer Fußwege in schwierigem Gelände.

cami_de_ronda_cala_corbs
Der Cami de Ronda entführt in eine Bilderbuchlandschaft
© Costa Brava, Cala Corbs: www.camideronda.com Daniel Punseti

Abseits des Trubels und inmitten historischer Plätze

Ein Beispiel: der Cami de Ronda, ein Wanderweg, der die schönsten Buchten und Dörfer der Costa Brava verbindet. Hier patrouillierte die spanische Guardia Civil, um den lokalen Schmugglern das Handwerk zu legen.
Interessant sind auch die alten Säumerpfade, auf denen begehrte Güter über die Alpen oder die Pyrenäen transportiert wurden - zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter.
Es gehört zur Philosophie des Anderswo-Magazins, diese Wege aufzuspüren und zu testen. Daher verlassen die Anderswo-Redakteure für spannende Geschichten gerne die ausgetretenen Pfade und freuen sich, wenn lokale Initiativen sich dafür engagieren, verfallene Steinmauerwege oder vergessene Säumerpfade zu restaurieren und Wegenetze wieder herzustellen.

Costa Brava
Nationalpark Val Grande im Piemont
Schwäbische Alb, Traufgänge

Unter www.wirsindanderswo.de/themen/wandern gibt es eine Sammlung der schönsten Wandergeschichten aus den vergangenen Jahren.

Traufgaenge_ND6_4350,-a
Ein echter Geheimtipp: die Traufgänge der Schwäbischen Alb
© Traufgänge, Albstadt: www.traufgaenge.de/Albstadt

Spannende Wanderungen mit Kindern

Was wir außerdem spannend finden: Kinder lieben Wandern - auch wenn Eltern das meist nicht so richtig glauben möchten. Wichtig ist dabei allerdings, dass die Eltern Spaß haben draußen zu sein und die Umgebung für die nötige Spannung und den Abenteuereffekt sorgt. Dafür eignen sich geheime kleine Wege in der Umgebung und mit ein bisschen Übung die großen Abenteuer, die Europa zu bieten hat: Zum Beispiel eine Inselquerung auf Korsika oder die Besteigung eines aktiven Vulkans auf Stromboli.

Korsika
Stromboli
Mehr Wanderideen